Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Das Informationsnetz für Krebspatienten und Angehörige

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Behandlung / Therapien / Strahlentherapie

Strahlentherapie

Was bedeutet Strahlentherapie?

Die Strahlentherapie Wesel - Medizinisches Versorgungszentrum am Evangelischen Krankenhaus Wesel GmbH fasst zusammen: "Die Strahlentherapie ist eine der wirksamsten Behandlungsmöglichkeiten, um zahlreiche Krebsarten zu bekämpfen. Sie wirkt, indem ... Röntgenstrahlen, gezielt auf den Tumor (von aussen) gerichtet ... oder indem radioaktive Präparate direkt in den Tumor (nach innen) eingebracht werden. Das umgebende gesunde Gewebe wird von der Bestrahlung weitgehend verschont. Die Strahlentherapie kann mit zahlreichen Therapieformen sinnvoll kombiniert werden, wie z.B. Operation, Chemotherapie oder Hyperthermie." Mehr...

Zur Wirkweise der Strahlentherapie

Über die Bestrahlung von aussen (extern)
Diese Art der Bestrahlung nennt man auch Perkutane Strahlentherapie. Sie wird am häufigsten angewendet. Bestrahlungsgeräte (Linearbeschleuniger, Telekobaltgerät) richten ihren Strahlengang gezielt durch die Haut hindurch auf den Tumor. Heute werden vorrangig Linearbeschleuniger verwendet. Sie erzeugen je nach Lage des Tumors unteschiedliche Arten von Strahlen:

  • Ultraharte Röntgenstrahlen (Photonen höherer Energie) - zur Behandlung tiefliegender Tumore
  • Negativ geladene Teilchen (Elektronen) - dringen nur wenige Zentimeter ins Gewebe ein und sind deshalb zur Therapie oberflächlich gelegener Tumore geeignet

Sonderformen der externen Strahlentherapie

Stereotaktische Strahlentherapie
Die Strahlenklinik des Universitätsklinikums Erlangen bietet spezielle Behandlungsmethoden wie die stereotaktische Radiochirurgie (SRS) und die fraktionierte stereotaktische Radiotherapie (SRT) an. Sie setzt dazu den ?Novalis-Beschleuniger? ein. Es können damit Hirntumoren und kleinteilige örtlich begrenzte Tumoren im Körper sehr präzise bestrahlt werden. Weitere Infos über Einsatzgebiete und Ablauf der Behandlungen findet Ihr hier?

Intensitätsmodulierte Radiotherapie (IMRT)
Diese Therapieform erlaubt den Einsatz einer hohen Strahlendosis bei deutlich besserer Schonung des gesunden Gewebes. Das Universitätsklinikum Regensburg informiert dazu anhand von Behandlungsbeispielen....

Einführende Erklärungen, Infos zu Einsatzgebieten und weiterführende Links zur IMRT findet Ihr im medizinischen Online-Lexikon DocCheckFlexikon.

Bildgesteuerte Strahlentherapie (IGRT)
Die IGRT ist eine bildgebende Bestrahlungstechnologie. Dazu wird der Linearbeschleuniger mit einer speziellen Röntgenvorrichtung ausgestattet, die am Bestrahlungsgerät montiert ist. Es können so computertomographische Aufnahmen von hoher Bildqualität gemacht werden.
Mehr dazu bei der Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radiologische Onkologie Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München unter....

CyberKnife

Neben herkömmlichen Linearbeschleunigern kommen in den letzten Jahren neue Technologien wie das CyberKnife zum Einsatz.

Das Deutsche CyberKnife-Zentrum am Klinikum Stadt Soest informiert über Funktionsweise, Therapiegebiete und Behandlungsablauf unter...

Das CyberKnife Center an der Berliner Charité klärt über Vorteile dieser Behandlung auf und beschreibt für welche Behandlungsregionen im Körper das CyberKnife geeignet ist. Ihr findet ausführliche Auskünfte unter der Rubrik " Häufig gestellte Fragen"...

Über die Bestrahlung von innen (intern)

Brachytherapie
Die Strahlen dringen nur wenige Zentimeter ins Gewebe ein. Es kann so eine hohe Dosis zielgerichtet auf den Tumor eingesetzt werden, um andere umliegende Organe zu schonen. Dieses Verfahren wird auch Afterloading genannt (der Begriff "Afterloading" kommt aus dem Englischen und bedeutet "Nachladeverfahren"). Es kann auf unterschiedliche Weise durchgeführt werden:
  • Die Strahlenquelle wird mit einer speziellen Hülse (Applikator) in eine Körperhöhle eingebracht (z.B. Speiseröhre, Luftröhre, Enddarm, Scheide, Gebärmutter). Mit speziellen Nadeln oder Schläuchen wird die Strahlenquelle (unter Narkose) direkt in das Tumorgewebe gelenkt. In beiden Fällen werden die Applikatoren nach der Bestrahlung wieder entfernt.
  • Bei Prostatakarzinomen in frühen Stadien kann eine Brachytherapie mit so genannten "Seeds" erfolgen. Dabei handelt es sich um kleine radioaktive Stifte, die unter Narkose in die Prostata eingebracht werden und dort ihre Strahlung dauerhaft abgeben. Diese Seeds bleiben lebenslänglich im Körper (Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie e.V. (DEGRO): Strahlen für ein Leben, S. 21, 5. Überarbeitete Auflage 2008).

Über Vorgehensweise und Anwendungsgebiete der Brachytherapie findet Ihr folgende Informationen beim Krebsinformationsdienst (KID)...

Selektive Interne Radiotherapie (SIRT)

Zunehmend wird die Selektive Interne Radiotherapie (SIRT) als Behandlungsmethode bei Primärtumoren und Metastasen in der Leber angewendet. Die Expertengruppe Selektive Interne Radiotherapie bietet Informationen über das SIRT-Verfahren für Patienten und zuweisende Ärzte unter...

Kinder und Strahlentherapie

Um Ängsten vor Apparaten und Technologie entgegenzuwirken, ist es wichtig, dass die Betroffenen erfahren, was bei einer Bestahlung auf sie zukommt. Insbesondere Kindern muss daher auf kindgerechte Weise der Behandlungsablauf erklärt werden.

kinderkrebsinfo.de - Informationsportal für Krebs- und Bluterkrankungen bei Kindern und Jugendlichen von der Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH) und dem Kompetenznetz Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (KPOH) bietet Empfehlungen, wie sich Kinder und Jugendliche und ihre Angehörigen auf eine bevorstehende Bestrahlung vorbereiten können. Darüber hinaus wird über die Möglichkeit einer " Testbestahlung" informiert. Mehr...

Das Universitätsklinikum Heidelberg - RadioOnkologische Klinik gibt die Broschüre "Ich gehe zur Bestrahlung - Strahlentherapie-Broschüre für Kinder" heraus. Ihr könnt sie hier direkt herunterladen oder bei der Deutschen Kinderkrebsstiftung online bestellen.

Die Deutsche Kinderkrebsstiftung bietet auch das Bilderbuch "Radio-Robby" zum Thema Strahlentherpie für kleine Patienten an. In kindgemäßer Sprache und mithilfe von Zeichnungen wird erklärt, was bei einer Bestrahlung passiert. Ihr könnt das Buch für 3 Euro dort online bestellen.

Das Tumorzentrum Ludwig Heilmeyer - Comprehensive Cancer Center Freiburg CCCF bietet die Broschüre "Wenn Du zur Bestrahlung gehst - Bestrahlungsfibel für krebskranke Kinder" zum Herunterladen an.

Kliniksuche

Mit dem Webauftritt Strahlentherapie in Norddeutschland stellt der Facharzt für Strahlentherapie Dr. Hans-Jürgen Brodersen eine umfangreiche Linksammlung rund um das Thema Strahlentherapie zur Verfügung. Hier findet Ihr eine Datenbank von strahlentherapeutischen Kliniken und Praxen für den norddeutschen Raum. Ihr werdet auch auf eine bundesweite alphabetisch sortierte Adressenliste von der DEGRO-Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie e.V. weitergeleitet. Mehr...

kinderkrebsinfo.de listet Standorte von Einrichtungen speziell für Kinder in Deutschland und Österreich auf. Es handelt sich hierbei um Kliniken, die im Rahmen der Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH) zusammenarbeiten. Mehr...

Buchtipp

Buch-Cover

 

Keimarm kochen

Rezepte und Empfehlungen für Menschen mit Immunsuppression. Rezepte für die Zeit nach einer Transplantation oder wenn aus anderen Gründen keimarm und dabei vitaminreich und schmackhaft gegessen werden soll. Alltagstaugliche Tipps zu Hygiene und keimarmer Zubereitung: "Brat es, koch es, back es oder vergiss es". Die Rezepte in diesem Buch wurden von Ärzten des Universitätsklinikums Würzburg überprüft. Stephan Klein: Keimarm kochen, ISBN 978-3-00-046852-0, 16,95 €


Keimarm Kochen Website