Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Das Informationsnetz für Krebspatienten und Angehörige

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Behandlung / Leitlinien

Leitlinien

Leitlinien und Konsensuspapiere: für Patienten aufbereitete Leitlinien sind nicht zentral gesammelt. Patientenleitlinien gibt es nur für wenige Krebserkrankungen.

Leitlinien

Wisst Ihr nach welchen Kriterien Euer Arzt behandelt? Was hat ihn bewegt, Euch eine ganz bestimmte Therapie vorzuschlagen? Durch das Internet können Patienten Behandlungsrichtlinien einsehen  bzw. deren Einhaltung einfordern. Leitlinien beschreiben für die jeweilige Krankheit die aktuellen Therapiemöglichkeiten und unterstützen dadurch die Mediziner in ihren Entscheidungen.

  • Leitlinien gibt es für die verschiedenen Krebserkrankungen online, oft entwickelt von der jeweiligen Fachgesellschaft.
  • Leitlinien gibt es nicht nur für Diagnoseverfahren und Behandlungen, sondern auch für die Nachsorge.
  • Leitlinien dienen der Qualitätssicherung der Behandlung.

Fragt also Eure Ärzte, worauf ihre Entscheidung für eine bestimmte Therapie fusst. Arbeiten sie nach einer Leitlinie und welche ist es? Da Leitlinien nur einen empfehlenden Charakter haben und keine Gesetze darstellen, müssen sich Ärzte nicht unbedingt an eine Leitlinie halten. Ärzte behandeln in verschiedenen Krankenhäusern gleiche Krankheiten unterschiedlich. Weicht Euer Arzt von der aktuellen Leitlinie ab, sollte er das begründen. Im Zweifel holt Euch eine weitere Meinung zu der geplanten Behandlung ein.

Leitlinien für Hämatologie und Onkologie
Auf der Website der AWMF (Arbeitsgemeinschaft der wissenschaftlichen medizinischen Fachgesellschaften) findet Ihr Leitlinien für Krebserkrankungen. In der Rubrik "Leitlinien" könnt Ihr in den ärztlichen Leitlinien stöbern. Patientenleitlinien gibt es für einige Krebserkrankungen.

www.kinderkrebsinfo.de
Krebskranke Kinder: Leitlinien zur Diagnostik und Behandlung in der Pädiatrischen Onkologie und Hämatologie. Informationsportal der Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH) und des Kompetenznetzes Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (KPOH).

Leitlinienverzeichnis der DGHO - Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e. V. auf ihrem Portal onkopedia. Zusätzliche Information für Patienten (Mein Onkopedia) und Pflegende (Onkopedia Pflege). Empfehlenswert und lesbar!

Aktuelle Patientenleitlinien auf den Seiten der Deutschen Krebsgesellschaft
Leitlinien zu Brustkrebs:

  • Die "Interdisziplinäre S3-Leitlinie: Brustkrebs-Früherkennung in Deutschland". Sie dient gesunden Frauen und informiert über Nutzen und Risiken der Brustkrebsfrüherkennung.
  • Mit der "Interdisziplinären S3-Leitlinie für Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Mammakarzinoms" liegen Empfehlungen für die Behandlung von Brustkrebspatientinnen vor.

Für Patienten wurden diese Ärzteleitlinien übersetzt. Es gibt folgende Informationsbroschüren:  Die Frauenleitlinie "Früherkennung von Brustkrebs - eine Entscheidungshilfe für Frauen" (Stand: Juni 2010) und die Patientinnenleitlinie "Brustkrebs. Die Ersterkrankung und DCIS" (Stand Februar 2010).

Hier direkt herunterladen:

oder bei der Deutschen Krebshilfe bestellen

Krebsinformationsdienst KID
Gut auffindbar sind die Leitlinien zur Tumornachsorge unter der Krebsart. Fragen dazu werden telefonisch beantwortet 0800 - 420 30 40

Einzelne Leitlinien findet Ihr auf den Websites der Fachgesellschaften, z.B.:  Deutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin und Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM).

Tumorzentren
Über die Arbeitsgemeinschaft der Tumorzentren kommt Ihr zu den verschiedenen Tumorzentren, die auch Leitlinien entwickeln, z.B. das Tumorzentrum Jena zu Gebärmutterhalskrebs.

Der "Arbeitskreis Supportive Maßnahmen der Onkologie" (ASO) der Deutschen Krebsgesellschaft e. V. wurde 1996 als interdisziplinäres Arbeitsforum gegründet und beinhaltet derzeit folgende Arbeitsgruppen: Emesis, Ernährung, Hämatopoetische Wachstumsfaktoren, Lebensqualität, Schmerztherapie/ Palliativmedizin und Zytoprotektion.

Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO)
informiert zu Nebenwirkungen in der Strahlentherapie und ihrer Linderung. Eine verständliche Patienteninformation zu Selbstpflege und Ernährung.

Leitlinien für die Onkologie
Wer kontrolliert die Leitlinien, überwacht den Aufbau? Diesem Thema widmet sich die Zentralstelle der ärztlichen Qualitätssicherung. Sie hat sozusagen eine Leitlinie zu den Leitlinien entwickelt.

Konsensuspapiere

Medizinische Konsensuspapiere werden von Ärzten und ihren Fachgesellschaften herausgegeben und sind das Ergebnis einer Konsensuskonferenz, auf der neue wissenschaftliche Erkenntnisse über die Wirksamkeit von Therapien bei unterschiedlichen Verläufen und Stadien diskutiert und differenzierte Empfehlungen formuliert werden. Für Brustkrebs gibt es z.B. das Konsensuspapier von Gravenbruch über die adjuvante (=unterstützende) Therapie des Mammakarzinoms. Gebt in den Suchmaschinen z.B. Konsensuspapier und die Krebsart ein. Pharmaunternehmen und Fachgesellschaften haben online oft einen Auszug aus dem jeweiligen Papier. Einige Fachgesellschaften setzen sie mit Leitlinien gleich, z.B. die Deutsche Gesellschaft für Senologie (Brust).

Termine
A Life In Death Fotografie-Ausstellung 10.04.2017 - 31.05.2017 — Waldemarstraße 17 – 10179 Berlin
Kommende Termine…
Buchtipp

Buch-Cover

 

Keimarm kochen

Rezepte und Empfehlungen für Menschen mit Immunsuppression. Rezepte für die Zeit nach einer Transplantation oder wenn aus anderen Gründen keimarm und dabei vitaminreich und schmackhaft gegessen werden soll. Alltagstaugliche Tipps zu Hygiene und keimarmer Zubereitung: "Brat es, koch es, back es oder vergiss es". Die Rezepte in diesem Buch wurden von Ärzten des Universitätsklinikums Würzburg überprüft. Stephan Klein: Keimarm kochen, ISBN 978-3-00-046852-0, 16,95 €


Keimarm Kochen Website