Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Das Informationsnetz für Krebspatienten und Angehörige

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Behandlung / Therapien / Alternative Behandlung

Alternative Behandlung

Alternativmedizin, Anthroposophische Medizin, ergänzende Behandlung, Komplementärmedizin, Pflanzenheilkunde, Phytotherapie

Einleitung

Ergänzende Behandlung = additive Behandlung, die eben in Ergänzung zur wissenschaftlich begründeten medizinischen Therapie durchgeführt wird. Viele alternative Behandlungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht erstattet. Erkundigt Euch vor Beginn der Behandlung, ob es eine Kostenübernahme gibt . Ergänzende Therapien können ein sinnvoller Puzzlestein in Eurem persönlichen Heilungsplan sein.

Es lauern neben all den seriösen, hilfreichen Ärzten, Heilpraktikern und Therapeuten auch die schwarzen Schafe, die Euch unbrauchbare Produkte für teures Geld andrehen wollen.

Der Gesetzgeber hat 2004 die Möglichkeit geschaffen, dass Krankenkassen mit Ärzten Direktverträge zur Gesundheitsversorgung abschließen können. Ein Beispiel ist die "Integrierte Versorgung Homöopathie". Ihr könnt bei Eurer Krankenkasse nachfragen, ob in Eurer Region Ärzte homöopathisch  auf Kosten der Krankenkassen behandeln können.

Ergänzende Therapien sind z.B. auch Enzym-, Misteltherapie, Behandlungen mit Thymusextrakten und Akupunktur. Misteltherapie wird bei einigen Krebsarten, wie z.B. Brustkrebs oft angewandt. Einige Kosten dafür übernehmen Eure Krankenkassen ganz oder auch nur teilweise in sogenannten Einzelfallentscheidungen. Fragt auf jeden Fall vor Beginn einer Therapie, bei der Ihr zunächst einmal selbst zur Kasse gebeten werdet, bei Eurer Krankenkasse schriftlich an. Im Rahmen einer Kur können naturheilkundliche Verfahren angeboten werden, die ambulant nicht von der Krankenkasse erstattet würden. Über die Rehadatenbank könnt Ihr Kliniken finden, die Naturheilverfahren anbieten.

Wie sollt Ihr die Spreu vom Weizen, d.h. den seriösen Anbieter vom unseriösen trennen? Hierzu bietet sich folgende Checkliste für eine alternative Behandlung an, die Ihr im Falle einer ergänzenden und alternativen Therapie einmal durchgehen solltet. Einige Anbieter von "alternativen" Krebstherapien ziehen Patienten mit falschen Versprechen das Geld aus der Tasche. Also achtet bei der Recherche im Internet darauf, wenn solche Werbeaussagen wie "schrumpft bösartige Tumore" oder "verhindert schmerzhafte Operationen, Strahentherapie oder Chemotherapie". Hinterfragt diese Aussagen und sprecht mit Eurem behandelnden Arzt darüber. Mehr hierzu beim KID  BfArM zum  Krebsmittel Ukrain und zur Wirksamkeit von  Heilpilzen.

Allgemeine Information zur alternativen, ergänzenden Medizin

Deutscher Krebsinformationsdienst (KID)
KID beschreibt verschiedene alternative, unkonventionelle Methoden. Telefonische Auskunft des Krebsinformationsdienstes 0800 - 420 30 40.

Krebsgesellschaft Nordrhein-Westfalen e.V.
widmet dem Thema komplementäre Behandlungsmöglichkeiten bei Krebserkrankungen ein eigenes Internetportal. Betroffene können sich über Nutzen und Risiken informieren. Es werden Bewertungskriterien aufgelistet, die eine Unterscheidung zwischen seriösen und unseriösen Angeboten ermöglicht.

Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e.V. (GfBK) (Dachverband)
Postfach 102549, 69015 Heidelberg, Telefon: 06221 / 13 80 20, Leistung: Die Gesellschaft für biologische Krebsabwehr bietet Informationen über Möglichkeiten biologischer Krebsabwehr als Ergänzung der klinischen Therapie. Die Website bietet u.a. auch ein Forum, Broschüren. Sie vergeben auch Härtefonds: Zuzahlungen bei geringen Einkommen für ergänzende Medizin!

Arbeitsgruppe Biologische Krebstherapie
Beratung zu zu komplementären Verfahren. Erarbeitet zuverlässige Information zum Einsatz alternativmedizinischer und komplementärer Verfahren in der Krebstherapie.

Die Abteilung Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus in Berlin bietet in zwei tagesklinischen Einrichtungen ein Trainingsprogramm im Sinne einer Hilfe zur Selbsthilfe an. Flyer mit Informationen können für die Tagesklinik für Naturheilkunde hier heruntergeladen werden.

Datadiwan
Datadiwan ist eine Datenbank für Naturheilkunde und bezeichnet sich selbst als "Datenbank für aussergewöhnliches Wissen in der Ganzheitsmedizin und den Grenzgebieten der Wissenschaft".

Zentralverband der Ärzte für Naturheilverfahren
Dieses Portal erläutert Qualitätsstandards. Auch sind für einige Naturheilverfahren ärztliche Leitlinien formuliert worden. Auf den Seiten könnt Ihr auch nach naturheilkundlich tätigen Ärzten in Eurer Region recherchieren.

Kassenärztliche Bundesvereingung
In Health technology assessmement (HTA) sind die Behandlungen aufgelistet, die Ärzte abrechnen dürfen.

Parapsychologische Beratungsstelle in Freiburg
berät auch zu Geistheilung  und alternativen Heilmethoden, unterstützt bei Problemen und spirituellen Krisen. Infoblatt zum Herunterladen: von Lucadou, W.: Wie erkenne ich als Patient Scharlatane?

Hildesheimer Gesundheitstraining
Das auf NLP (Neuro-linguistische Psychotherapie) basierende, mediengestützte System dient der mentalen Vorbereitung und psychologischen Begleitung von Operationen, Chemo- und Bestrahlungstherapie. Das Mentalprogramm wurde von Prof. Dr. Gerhart Unterberger, Hans-Jürgen Altmeyer und Dr. Klaus Witt von der Fachgruppe Krebstherapie am Institut für Therapie und Beratung an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen entwickelt. Es soll  Krebskranke unterstützen, die nach der Krebs-Diagnose und während ihrer Behandlung nicht in den Vorzug einer psychoonkologischen Betreuung kommen. Die Hör-CD mit Begleitheft kann  beim Institut für Therapie und Beratung kostenpflichtig bestellt werden.

Einzelne alternative Therapien

Akupunktur und TCM (Traditionelle Chinesische Medizin)

DÄGfA - Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur
Informationen zur Akupunktur und TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) inkl. Arztsuche-Schnellsuche nach PLZ.

Stiftung Akupunktur
Die Stiftung bietet neben allgemeinen Informationen zur Akupunktur auch eine Suche nach Akupunkteuren an.

Arbeitsgemeinschaft für Klassische Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin e.V. Die Seite dient eher Fachleuten, bietet aber unter AGTCM eine bundesweite Therapeutensuche an (TCM, Akupunktur, Tuina, Qi Gong).

Anthroposophische Therapien

Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte
in Deutschland e.V., nennt Euch anthroposophische Ärzte in Eurer Nähe und berichten über Therapiemöglichkeiten aus ihrer Sicht.

Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Österreich
Die Websites gibt Hintergrundinformationen, Adresslisten zu Ärzten und Kliniken, die anthroposophisch arbeiten.

Heilpraktiker allgemein

Fachverband Deutscher Heilpraktiker
Informationen für Patienten und Therapeutensuche in der Datenbank der über 5.000 Mitglieder.

Bund Deutscher Heilpraktiker
Ein Diskussionsforum, Informationen über Heilmethoden und eine Heilpraktiker-Suche bietet der BDH.

FAKODH - Fachakademie für klinische und komplementäre Onkologie Deutscher Heilpraktiker
Fachakademie bietet Kontakte zu Therapeuten und Fachfortbildungen für Heilpraktiker in der komplementären Onkologie.

Homöopathie

Deutscher Zentralverein Homöopathischer Ärzte
die Seite linkt weiter auf die internationale World of Homeopathy Site, von der der DZHÄ ein Teil ist. Deshalb einfach auf die Deutsche Flagge klicken, dann kommt Ihr zu Information, Patientenratgeber und Arztsuche.

Homöopathie-Forum
Organisation klassisch homöopathisch arbeitender Heilpraktiker, die neben allgemeinen Informationen auch eine Therapeutensuche anbieten.

Immer wieder kritisch am Thema: Artikel auf der Seite der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften e.V. (GWUP)

Hyperthermie

Informationen vom Krebsinformationdienst zu Hyperthermie

Interdisziplinäre Arbeitsgruppe Hyperthermie
Als Unterorganisation der Deutschen Krebsgesellschaft wurde die "Interdisziplinäre Arbeitsgruppe Hyperthermie" von den aktiven Hyperthermiezentren in Deutschland gegründet. Die Website bietet Patienteninformationen, Erklärungen über Einsatzmöglichkeiten, Leitlinien und eine Suche nach regionalen Zentren, die Hyperthermie anbieten.

Information der Deutschen Krebsgesellschaft zur Hyperthermie

Deutsche Gesellschaft für Hyperthermie
informiert über diese ergänzende Behandlungsform.

Andere alternative, ergänzende Methoden

Beachtet auch in der Rubrik Body&Soul die Links zu Entspannung und Bewegung.

Arbeitskreis für Immuntherapie e.V.
Gademannstr. 16, 22767 Hamburg, Tel. 040 / 30684450, Leistung: verschickt Patientenbroschüren über Thymus- und Milztherapie, nennt Therapeuten.

Union für biologische Krebstherapie e.V. (UBK)
ist ein Therapeutennetzwerk, das die "Ganzheitliche Biologische Krebstherapie nach Dr. Dr. Seeger" praktiziert. Für eine erste Kontaktaufnahme und weitere Informationen stehen Euch Ansprechpartner von Montag bis Freitag von 09:00-17:00 Uhr unter folgender Rufnummer zur Verfügung: 0 610 96 95 92 92 (Festnetz ? normale Gebühren).

Ärztegesellschaft für Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie
keine Internetseite auffindbar, Tel. 040 / 77 10 00

Dachverband Geistiges Heilen
Heiler unter sich, die auf ihrer Homepage jedoch vor "unseriösen" Heilern warnen und einige Kriterien dafür aufzählen.

Heilpflanzen

Die Pflanzen- oder Kräuterheilkunde gehört zu den bewährten Heilmethoden, die gerne zur begleitenden Therapie von Krebserkrankungen eingesetzt wird.

Am bekanntesten ist die Misteltherapie, die als ergänzende Behandlung Krebspatienten häufig ärztlich verordnet wird.
Für die Selbstbehandlung oder um Nebenwirkungen von Krebstherapien zu mildern, werden meist Kräutertees und Pflanzenpräparate fertig gekauft. Es bieten sich auch frische Pflanzen und Kräuter aus dem Garten oder Handel an, wenn man genießen und sich dabei pflegen möchte. Die Broschüre "Aus der Apotheke der Natur" liefert eine spannende Einführung in die Geschichte der Kräuterheilkunde und vermittelt anschaulich, wie Arzneipflanzen wirken.

Heilsame Pflanzen erkennen
Nicht erst wenn statt leckerem Bärlauch giftige Maiglöckchenblätter gesammelt wurden, ist die Giftzentrale der Uni Bonn interessant. Neben Informationen zu Giften, Drogen, Pflanzen und Pilzen bietet sie auch deren Bilder. Empfehlenswert ist die Linksammlung zu Botanischen Gärten und weiterführenden Sites.

Ansichten und Beschreibungen von Arzneipflanzen
Die österreichische Gesellschaft für Phytotherapie bietet mit dem "Phytokodex" wissenschaftlich gesicherte Informationen über Arzneipflanzen in einer allgemein zugänglichen Datenbank an.
Auf digital-nature.de finden Sie digitale Fotos einheimischer Blütenpflanzen. Die Fotos zeigen vielfach Details der Pflanzen, besonders der Blüten .

Informationen zu Heilpflanzen und deren Wirkung finden sich im Bad Heilbrunner Kräuterlexikon.

Schauen, lernen und kosten: Heilpflanzengärten
In den Kräutergärten kann man die lebendigen Pflanzen erleben. Der Bad Heilbrunner Heilpflanzengartenführer beinhaltet detaillierte Informationen zu 50 Heilpflanzengärten in Deutschland. Der Meditationsgarten und der Kräutergarten am Maierhof des Klosters Benediktbeuern werden detailliert vorgestellt.

Von den botanischen Gärten der deutschen Universitäten sind heute noch zwei am alten Platz, einer davon in Ingolstadt. 1723 schuf die Medizinische Fakultät dort einen „Hortus medicus”. Dieser wiederbelebte Heilpflanzengarten kann besichtigt werden.

Pflanzenheilkunde? als Wissenschaft schon lange modern
Das Kräuterbuch von 1625 mit seinem ausführlichen Index zur Anwendung von Heilpflanzen kann hier gelesen werden. Enthalten sind die damals gebräuchlichen Zubereitungen der Heilpflanzen.

Die Gesellschaft für Arzneipflanzenforschung bietet einen guten Start in die Welt der Phytotherapie.

Checkliste für eine alternative Behandlung

Entscheidet Euch nie aus einem panischen Gefühl heraus für eine Therapie. Davon profitieren nämlich lediglich die Quacksalber. Klärt für Euch vorher diese Fragen:

  • Was sagt Euer behandelnder Arzt dazu, welche Bedenken hat er, welche Risiken sieht er? Wer hat die Methode begründet? Auf welche Weise wirkt sie und seit wann wird sie bei Krebspatienten angewandt?

  • Ist die Methode für die Behandlung von Krebs zugelassen, was ist über die Wirksamkeit, Risiken und Nebenwirkungen bekannt? Welchen Beruf, welche zusätzliche Ausbildung und Erfahrung hat der Behandler? Wie lange arbeitet er oder sie bereits mit dieser Methode, wieviele Patienten hat er mit und wieviele ohe Erfolg behandelt und was wertet er als Erfolg? Wie wird dies bei ihm oder ihr überprüft?

  • Wie hoch werden die Behandlungskosten für den geplanten Behandlungszeitraum sein? Müßt Ihr diese Kosten tragen? Holt Euch vorher eine verbindliche Stellungnahme Eurer Krankenkasse!

  • Wieviel Zeit müßt Ihr für die Behandlung einsetzen? Wie oft müßt Ihr in der Praxis erscheinen? Könnt Ihr in der Zeit verreisen, die Behandlung unterbrechen?

  • Hat der Behandler Verständnis für Eure Fragen und beantwortet er sie ernsthaft und ausführlich? Wie reagiert er auf Kritik? Kann er Euch Informationsmaterial mitgeben?

abgelegt unter:
Termine
5. Deutscher Hautkrebs-Patiententag 07.11.2020 09:00 - 17:00 — Dresden, Deutsches Hygiene-Museum
Kommende Termine…
Buchtipp

Verbraucherzentrale NRW: Ratgeber Ernährung bei Krebs.

Der Ratgeber „Wie ernähre ich mich bei Krebs? Was nützt, was nicht – praktische Hilfen für den Alltag“ hat 224 Seiten und kostet 19,90 Euro, als E-Book 15,99 Euro.
Bestellmöglichkeiten: Im Online-Shop unter www.ratgeber-verbraucherzentrale.de oder unter 0211 / 38 09-555. Der Ratgeber ist auch in den Beratungsstellen der Verbraucherzentralen und im Buchhandel erhältlich. 

Heilen lässt sich Krebs durch die Ernährung allein nicht. Aber angepasste Essgewohnheiten können Nebenwirkungen lindern, die Lebensqualität verbessern und den Heilungsprozess fördern.

Wie ernähre ich mich bei Krebs?