Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Das Informationsnetz für Krebspatienten und Angehörige

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Behandlung / Therapien / Laborwerte

Laborwerte

Jeder Krebspatient kennt es: der Arzt zapft erst einmal eine mehr oder minder große Ladung Blut ab, um verschiedene Werte wie die T-Zellen, die absolute Leukozytenzahl oder auch einen Schilddrüsenhormon zu bestimmen. Um diese Werte besser deuten zu können, muß man die sogenannten "Normalwerte" kennen, z.B. liegt eine "normale" Leukozytenzahl zwischen 4000-8000.

Laborwerte verständlich erklärt
Gute Auflistung der verschiedene Werte nach Themen, z.B. Blutwerte, diverse Hormonwerte auf der kommerziellen Website von Netdoktor.

Als Buch oder Download erhätlich bei Stiftung Warentest "Meine Laborwerte - Den Laborbericht verstehen". 80 wichtige Laborwerte verständlich erklärt – so können Sie Ihren Laborbericht besser verstehen. Der Ratgeber ist eine verlässliche Grundlage für das Gespräch mit dem Arzt.

 

.

Termine
5. Hamburger Patientenkongress „Leben nach Stammzelltransplantation“ 25.04.2020 - 26.04.2020 — Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
It’s Mai Time - Junge-Leute-Seminar 01.05.2020 - 03.05.2020 — Waldpiraten-Camp, Promenadenweg 1, 69117 Heidelberg
23. bundesweiter DLH-Patientenkongress für Leukämie- und Lymphompatienten 06.06.2020 - 07.06.2020 — Magdeburg, Maritim Hotel
Kommende Termine…
Buchtipp

Verbraucherzentrale NRW: Ratgeber Ernährung bei Krebs.

Der Ratgeber „Wie ernähre ich mich bei Krebs? Was nützt, was nicht – praktische Hilfen für den Alltag“ hat 224 Seiten und kostet 19,90 Euro, als E-Book 15,99 Euro.
Bestellmöglichkeiten: Im Online-Shop unter www.ratgeber-verbraucherzentrale.de oder unter 0211 / 38 09-555. Der Ratgeber ist auch in den Beratungsstellen der Verbraucherzentralen und im Buchhandel erhältlich. 

Heilen lässt sich Krebs durch die Ernährung allein nicht. Aber angepasste Essgewohnheiten können Nebenwirkungen lindern, die Lebensqualität verbessern und den Heilungsprozess fördern.

Wie ernähre ich mich bei Krebs?