Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Das Informationsnetz für Krebspatienten und Angehörige

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Behandlung / Therapien / Alternative Medizin: Bücher

Alternative Medizin: Bücher

Nahrungsergänzung, Naturheilkunde, Wundermittel, integrative Schmerztherapie

Wundermittel gegen Krebs? Nahrungsergänzungsmittel auf dem Prüfstand

Verbraucherzentrale NRW (Hrsg.): 1. Auflage 2012, ISBN: 978-3-86336-003-0
Inhalt: Die Diagnose Krebs verändert das Leben auf einen Schlag. Patienten möchten sich häufig aktiv an der Bekämpfung ihrer Erkrankung beteiligen.  Neben der konventionellen Krebstherapie setzen viele dabei ihre Hoffnungen auf alternative Behandlungsmethoden. Nahrungsergänzungsmittel können helfen, Nebenwirkungen der Krebstherapien besser zu ertragen oder den Appetit zu steigern. Sie können aber auch neue Nebenwirkungen verursachen, in Wechselwirkung mit Medikamenten treten, Laborwerte verändern oder sogar den Therapieerfolg gefährden. Mit diesem Ratgeber will die Verbraucherzentrale NRW darüber aufklären, wie sich Nahrungsergänzungsmittel von Arzneimitteln unterscheiden, in welchen Fällen diese Mittel das richtige Rezept sind und wann eher Vorsicht geboten ist. Antworten gibt es zudem auf Fragen, worauf beim Kauf der "Wundermittel" geachtet werden sollte und wer für die Kosten aufkommt. Checklisten für Gespräche mit Ärzten, Apothekern oder Heilpraktikern sowie Listen zur Dokumentation der individuellen Krebstherapie runden das Informationsangebot ab. Bestellmöglichkeiten: Verbraucherzentrale NRW, Versandservice, Himmelgeister Straße 70, 40225 Düsseldorf, Tel: (02 11) 38 09-555, Fax: (02 11) 38 09-235, E-Mail: publikationen@vz-nrw.de, Kosten: 9,90 Euro zuzüglich 2,50 Porto und Versand.

Lehrbuch Integrative Schmerztherapie

L. Fischer, E.T. Peuker (Herausgeber); Stuttgart 2011, Haug. 688 S., 492 Abb., geb., ISBN: 9783830473824, 119,99 ?. Endlich: ein Lehrbuch zur integrativen Schmerztherapie ?Lehrbuch Integrative Schmerztherapie?. Mehr dazu in der Rezension von Cordula Mühr

Asiatische Heilkunde. Tradition, Anwendung, Heilversprechen. Eine Bestandsaufnahme.

Bißwanger-Heim, Thomas, Ernst, Edzard: Verlag: Stiftung Warentest, Berlin, 2011, 264 Seiten, ISBN: 978-3-86851-110-9, (gebraucht erhältlich)


Gemeinsam gegen Krebs. Naturheilkunde und Onkologie - Zwei Ärzte für eine menschliche Medizin.

Dobos, Gustav, Prof. Dr.; Kümmel, Sherko, Dr., München: Verlag Zabert Sandmann GmbH, 1. Auflage 2011, ISBN: 978-3898832656Inhalt: Viele Krebspatienten setzen zusätzlich zu ihrer onkologischen Behandlung Naturheilverfahren ein. Nicht zuletzt deshalb, weil sie sich eine Linderung der starken Nebenwirkungen erhoffen. Manchmal mit schlimmen Folgen: Der falsche Einsatz von Heilkräutern oder Vitaminen führt zu massiven Störungen oder gar Versagen der Krebstherapie. Hier knüpft dieses Buch an. Die Autoren, ein Naturheilkundler und ein Onkologe machen sich gmeinsam für die "Integrative Onkologie" stark. Naturheilkunde und Schulmedizin können sinnvoll miteinander kombiniert werden, um Nebenwirkungen zu senken und Heilungschancen zu verbessern. Sie informieren über neue Therapieansätze in der Onkologie, über Behandlungserfolge, Hilfe zur Selbsthilfe und gehen auf die Stärkung von Körper, Geist und Seele ein.

LACHESIS  Fachzeitschrift des Berufsverbandes für Heilpraktikerinnen

Lachesis e.V. widmet sich in der Ausgabe Nr. 40 (Februar 2011) dem Thema "Frauenspezifische Krebserkrankungen/ Lymphsystem", ISSN: 1619-0017. Hier eine Leseprobe . Ihr könnt die Zeitschrift beim Verlag bestellen.


Gut durch die Krebstherapie - Von Abwehrschwäche bis Zahnfleischbluten: Wie Sie Nebenwirkungen und Beschwerden lindern

Beuth, Josef, Prof. Dr. med.,Verlag: Trias; Auflage: 1. (22. April 2009); ISBN: 978-3-8304-3480-1
Inhalt: Dieses Nachschlagewerk beschreibt häufige und seltener auftretende Beschwerden in alphabetischer Reihenfolge. In jeweils gleich aufgebauten Rubriken werden die Symptome erläutert und komplementärmedizinische Behandlungen empfohlen. Als Facharzt für Naturheilkunde weist der Autor ausdrücklich daraufhin, welche Anwendungen in sinnvoller Ergänzung zur vorrangigen Krebstherapie stehen. Gleichermaßen warnt er vor Methoden, deren Wirksamkeit und Unbedenklichkeit nicht erwiesen sind.

Wechseljahre - Praktische Begleitung für diese Lebensphase

Frauengesundheitszentrum Berlin e.V. (Hg.) , 2. aktualisierte Auflage 2009
Inhalt: Dieser Ratgeber setzt sich kritisch mit der Hormontherapie auseinander und zeigt Alternativen im Umgang mit Wechseljahrsbeschwerden und dem Älterwerden auf. Er bietet ein breites Spektrum an Informationen und Tipps u.a. zu Themen wie: Ernährung und Bewegung, zu Ansätzen der Komplementärmedizin und zu Knochengesundheit und Osteoporose. Im Anhang werden Fachbegriffe erklärt, weiterführende Literaturtipps gegeben und nützliche Adressen von Fachgesellschaften, Frauengesundheitszentren und Websites aufgelistet.
Bestellung direkt beim FFGZ Berlin oder im Buchhandel (ISBN: 978-3-930766-13-0)

Gesund ohne Pillen-Was kann die Alternativmedizin?

Ernst, Edzard; Singh, Simon;  Carl Hanser Verlag, München 2009
Inhalt: Ein Ratgeber, der differenziert über komplementäre bzw. alternative Therapien informiert. Die Autoren, der Wissenschaftsjournalist Simon Singh und der Professor für Komplementärmedizin Edzard Ernst, konfrontieren die alternativen Behandlungsmethoden mit wissenschaftlichen Fragestellungen. Sie hinterfragen Nutzen und Schaden unter Berücksichtigung aktueller wissenschaftlicher Standards und legen damit die gleiche Messlatte an, die an die Schulmedizin gelegt wird. Dieses Buch klärt über die Methodik der Bewertungsschemata auf und macht sie für Laien verständlich. Vor diesem Hintergrund werden Kurzportraits von 37 alternativen Behandlungsmethoden vorgestellt: Was ist belegt, was ist widerlegt und wo sind die Forschungslücken.

Ich bin sehr dankbar für mein Leben

Harbach-Dietz, Irmhild: Orlanda-Verlag, 2006. Frau Harbach-Dietz lässt in ihren Buch neun Frauen zu Wort kommen, die ihre Auseinandersetzung mit ihrer Krebserkrankung schilder. In den Erfahrungsberichten geben die Frauen Einblick, mit Hilfe welcher alternativer und komplementärer Methoden sie ihren individuellen Heilungsweg gegangen sind. Sehr authentisch wird in den Porträts das Leben der Krebspatienten wiedergegeben.

Wunder sind möglich - Spontanheilung bei Krebs.

Kappauf, Herbert, Verlag Herder Freiburg, 2011. Inhalt: Viele dokumentierte Fallberichte von unterschiedlichen Krankheitsverläufen geben Mut, dabei weist der Autor immer auf "den eigenen Weg" als gemeinsamen Nenner hin, der alle Fälle verbindet und liefert mögliche Erklärungen dazu. Einige Fälle sind aus seiner Arbeit als Oberarzt am Klinikum der Stadt Nürnberg, Gut und hilfreich am Ende des Buches: der 14 Punkte Katalog "was können Krebskranke Hilfreiches für sich tun?" - z.B. Suchen Sie sich einen Krebsspezialisten, bei dem Sie sich fachlich und menschlich gut aufgehoben fühlen, der mit Ihnen nicht nur entscheiden kann, was machbar ist, sondern was Ihnen nützt oder: Achten Sie bei allen Ratschlägen und Empfehlungen darauf, was für Sie stimmig ist.Das Buch ist empfohlen durch die Deutsche Krebshilfe.

Wegweiser zur Krebs-Heilung

Hobohm, Heinz-Uwe, Hugendubel, 2001. Inhalt: Ein Überblick über schulmedizinische und ergänzende Therapien. Das Immunsystem spielt eine entscheidende Rolle bei der Bewältigung von Krebs. Der Autor, Krebsforscher und Professor für Bioinformatik, erklärt verständlich, mit welchen Methoden man selbst sein Immunsystem bei Krebs unterstützen kann. Stichworte wie Sport, Fiebertherapie, Essgewohnheiten, Sport, Mistel, Eigenharntherapie,Tumorvakzinierung und die Psyche werden ausgiebig erklärt. Ein umfangreicher Literaturteil verweist auf Primärliteratur - gut für die eigene Inforecherche (wenn man englisch lesen kann). Hilfreich: der "12-Punkte Katalog" und ein Adressteil mit Ärzten und Kliniken

Die Mistel - Heilpflanze in der Krebstherapie

Bopp, Annette, Rüffer & Rub, 2006. Inhalt: Informativ und klar beschreibt die Medizin-Journalistin Bopp, woher die Misteltherapie stammt, nämlich aus der anthroposophischen Medizin, und wie diese Therapie wirkt. ut ist die Darstellung der marktüblichen Präparate und eine Liste der häufig gestellten Fragen zur Misteltherapie. Ein echtes Einsteigerbuch.

So wirkt die neue Misteltherapie bei Krebs

Stoll, Günther, Trias Verlag, 1999. Inhalt: Obwohl für Patienten geschrieben, ist dieses Buch sprachlich komplizierter und für Leute geeignet, die sich genau informieren möchten, enthält viele Statistiken. Stoll klärt auf über Herkunft der Misteltherapie, Immunsystem und Stimulierung und die praktische Anwendung, Nebenwirkungen und Kontraindikationen (wann sie also nichtg angebracht ist). Das Problem der Misteltherapie lag viele Jahre darin, daß man sie überschätzt und wahre Wunderheilungen erwartet hat. Heute wird sie als ergänzende Therapie bei einigen Tumorarten eingesetzt.

Der große Trias-Ratgeber ganzheitliche Krebs-Behandlung.

Beyersdorff, Dietrich, Trias Verlag, 1999. Inhalt: ein Ratgeber zu unterschiedlichen biologischen Maßnahmen in der Krebsbehandlung von Hyperthermie über Thymus. Ergänzende Mitteln und Therapien ja, aber vor "Wundermitteln" warnt auch der Autor, der übrigens in der Hamburger Gesellschaft für biologische Krebsabwehr tätig ist.

Wege zur Heilung. Das Buch der Krebstherapien aus Schul- und Alternativmedizin.

Lerner, Michael, Piper, 2000. Inhalt: ein 719 Seiten starkes Handbuch, in dem der Autor eine riesige Menge an konventionellen und unkonventionellen Therapien bespricht. Ernährung (Vitamine, Mineralien, Makrobiotik, etc.), physikalische, pharmakologische, energetische, tradionell chinesische Therapien, spirituelle und psychologische Ansätze (Visualisierung etc.). Die Besprechungen sind verständlich, manchmal etwas nüchtern, wirken aber fundiert und kritisch. Mit gutem Glossar. Lerner ist Sozialwissenschaftler, Professor an der Uni Yale und Gründer von Commonweal, einem californischen Forschungs- und Beratungsinstitut für Krebspatienten. Rezension Bild der Wissenschaft

Krebs in der Naturheilkunde - Eine Systematik der ganzheitlichen Krebstherapie.

Kuno, Manfred D.,  Pflaum Verlag, 2001. Inhalt: Der auf Krebsbehandlung spezialisierte Heilpraktiker hat in der Tat ein sehr systematisches Buch zur Krebstherapie in der Naturheilkunde geschrieben, das ist Stärke und Schwachpunkt zugleich. Das Buch spricht Fachleute an, es fehlt der mutmachende Ansatz für Patienten und Angehörige, die leider mit einigen Fotos fortgeschrittener Krankheitsbilder konfrontiert werden. Wem das nichts ausmacht, bekommt gute Infos zu der komplementären Therapie von vielen Tumorarten, u.a. Lungenkrebs, Halstumoren, Hirn- und Hauttumore, Brustkrebs und Schilddrüsenkrebs.

Krebs naturheilkundlich begleiten

Mohr, Paul, Therapien zur biologischen Behandlung.
W. Jopp Verlag, 2000

abgelegt unter: ,
Termine
Gesundheits-Selbsthilfe im 21. Jahrhundert 06.12.2017 16:00 - 19:30 — Sozialverband Deutschland e. V. – Bundesverband (SoVD), Stralauer Straße 63, 10179 Berlin
Kommende Termine…
Buchtipp

Buch-Cover

 

Keimarm kochen

Rezepte und Empfehlungen für Menschen mit Immunsuppression. Rezepte für die Zeit nach einer Transplantation oder wenn aus anderen Gründen keimarm und dabei vitaminreich und schmackhaft gegessen werden soll. Alltagstaugliche Tipps zu Hygiene und keimarmer Zubereitung: "Brat es, koch es, back es oder vergiss es". Die Rezepte in diesem Buch wurden von Ärzten des Universitätsklinikums Würzburg überprüft. Stephan Klein: Keimarm kochen, ISBN 978-3-00-046852-0, 16,95 €


Keimarm Kochen Website