Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Das Informationsnetz für Krebspatienten und Angehörige

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Behandlung / Therapien / Mistel

Mistel

Die Anwendung der Mistel kommt aus dem Bereich der antroposophischen Medizin. Eine anthroposophische Behandlung konzentriert sich auf die Selbstheilungskräfte des Körpers. Das medizinische Konzept beruht auf der Geisteswissenschaft von Rudolf Steiner und wurde Anfang des Jahrhunderts gemeinsam mit der Ärztin Ita Wegman entwickelt.

Die Anwendung der Mistel im Zusammenhang mit Krebs ist ein viel diskutiertes und sehr polarisierendes Thema. Der Grund dafür ist, dass wenig "gesicherte" Daten, sprich Studien zu diesem Thema vorliegen, viele Erfahrungsberichte und Publikationen (und einige Studien) von Verbesserungen berichten.

Geratet nicht zwischen die Interessengruppen, fragt Euren behandelnden Onkologen, wie er zur Misteltherapie steht und warum er sie in Eurem speziellen Fall befürwortet/ ablehnt. Fragt auch nach seinen Informationsquellen.

Auf den Websites zu Krebsarten des Blutes (Leukämien) und Lymphdrüsenkrebs (Morbus-Hodgkin, Non Hodgkin) findet man gelegentliche Warnungen vor Misteltherapie.

Auch in der Patientenbroschüre der "Blauen Reihe" zum Thema Non-Hodgkin Lymphom findet sich ein warnender Hinweis: "Da bei den Non-Hodgkin-Lymphomen Zellen des Immunsystems entartet sind, könnte es durch eine ungezielte Immunstimulation im ungünstigtem Falle sogar zu einer Beschleunigung des Krankheitsprozesses kommen."

Die Mistel kann eine klassische Behandlungsmethode der Schulmedizin nicht ersetzen, sondern sie nur begleiten und im Falle einer Chemo- und/oder einer Strahlentherapie eventuell die Nebenwirkungen mildern. Auch in der Nachsorge nach Abschluss der Behandlung kann die Misteltherapie hilfreich sein.

Jeder Mensch ist einzigartig. Sprecht Eure Behandlungsmethode und insbesondere die Kombination mit Misteltherapie mit den behandelnden Ärzten ab und informiert Euch gut!

Krebsinformationsdienst
Einen guten Überblick über die Thematik Misteltherapie erhaltet Ihr auf den KID-Seiten. Ergebnisse verschiedener Studien werden vorgestellt und bewertet. Das umfassende Literatur- und Quellenverzeichnis ermöglicht, sich selbst ein Bild zu machen.

Deutsche Krebsgesellschaft  informiert zur Misteltherapie, Wirkstoffen und möglicher Anwendung bei den unterschiedlichen Krenserkrankungen.

Kompetenznetz Lymphome
mit einer Stellungnahme speziell zu Mistel und Leukämiepatienten (, einer Linkliste zu Übersichtsarbeiten zum Thema und der Übersetzung des Mistel Artikels aus dem Amerikanischen des National Cancer Institutes (NCI). Sehr umfangreich und breit recherchiert!

Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr
Infos der Gesellschaft aus komplementär medizinischer Sicht über Wirksamkeit, Kostenerstattung, Anwendung, Tipps und Hersteller.

 

Termine
Digitale Krebs-Convention 18.09.2021 - 19.09.2021 — digitaler Raum
Kommende Termine…
Buchtipp

Verbraucherzentrale NRW: Ratgeber Ernährung bei Krebs.

Der Ratgeber „Wie ernähre ich mich bei Krebs? Was nützt, was nicht – praktische Hilfen für den Alltag“ hat 224 Seiten und kostet 19,90 Euro, als E-Book 15,99 Euro.
Bestellmöglichkeiten: Im Online-Shop unter www.ratgeber-verbraucherzentrale.de oder unter 0211 / 38 09-555. Der Ratgeber ist auch in den Beratungsstellen der Verbraucherzentralen und im Buchhandel erhältlich. 

Heilen lässt sich Krebs durch die Ernährung allein nicht. Aber angepasste Essgewohnheiten können Nebenwirkungen lindern, die Lebensqualität verbessern und den Heilungsprozess fördern.

Wie ernähre ich mich bei Krebs?