Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Das Informationsnetz für Krebspatienten und Angehörige

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Krebsarten / Brustkrebs / Leitlinien

Leitlinien

Leitlinien, Patientenleitlinien zum Thema Brustkrebs

Was sind Leitlinien?

Experten erstellen auf der Grundlage aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse Empfehlungen zur Früherkennung, Diagnose, Behandlung und Nachsorge von Brustkrebs. Sie richten sich an die behandelnden Ärzte.
Es gibt zwei Leitlinien zu Brustkrebs: 1. Die "Interdisziplinäre S3-Leitlinie: Brustkrebs-Früherkennung in Deutschland". Sie dient gesunden Frauen und informiert über Nutzen und Risiken der Brustkrebsfrüherkennung. 2. Mit der "Interdisziplinären S3-Leitlinie für Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Mammakarzinoms" liegen Empfehlungen für die Behandlung von Brustkrebspatientinnen vor. Für Patienten wurden diese Ärzteleitlinien übersetzt. Es gibt folgende Informationsbroschüren:  Die Frauenleitlinie "Früherkennung von Brustkrebs - eine Entscheidungshilfe für Frauen" (Stand: Juni 2010) und die Patientinnenleitlinie "Brustkrebs. Die Ersterkrankung und DCIS" (Stand Februar 2010).

Hier direkt herunterladen:

oder bei der Deutschen Krebshilfe bestellen...

Deutsche Gesellschaft für Senologie e. V.
Fachgesellschaft mit Kontakten zu Brustkrebs-Experten. Übersicht der zertifizierten Brustzentren in den Bundesländern. Breast Cancer Action Germany fasst auf einem Flyer die Anforderungen an ein Brustzentrum zusammen.

Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie (AGO)
mit Patientenleitlinien zum Download

Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Psychosoziale Onkologie (Dapo)
Leitlinie für die Psychoonkologische Versorgung von Krebspatienten

European Reference Organisation for Quality Assured Breast Screening and Diagnostic Services (EUREF)
bietet die European Guidelines for Quality Assurance in Mammography Screening als kostenfreien Download an

Leitlinien-konforme Therapie bei Brustkrebs lohnt sich Artikel aus "Ärzte-Zeitung" vom 30.05.2008: Zu den Versorgungsforschungsprojekten BRENDA (Quality of Breast Cancer Care Under evidence-based guidelines) . Fünf Jahre nach Leitlinien-konformer Therapie sind noch 90 Prozent der Frauen am Leben, bei starken Abweichungen von den Leitlinien nur 55 Prozent. Im Projekt BRENDS  wurden 6500 Patientenakten mit primärem Mammakarzinom ausgewertet.

abgelegt unter:
Buchtipp

Buch-Cover

 

Keimarm kochen

Rezepte und Empfehlungen für Menschen mit Immunsuppression. Rezepte für die Zeit nach einer Transplantation oder wenn aus anderen Gründen keimarm und dabei vitaminreich und schmackhaft gegessen werden soll. Alltagstaugliche Tipps zu Hygiene und keimarmer Zubereitung: "Brat es, koch es, back es oder vergiss es". Die Rezepte in diesem Buch wurden von Ärzten des Universitätsklinikums Würzburg überprüft. Stephan Klein: Keimarm kochen, ISBN 978-3-00-046852-0, 16,95 €


Keimarm Kochen Website