Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Das Informationsnetz für Krebspatienten und Angehörige

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Krebsarten / Hoden, Prostata / Prostatakrebs: Bücher

Prostatakrebs: Bücher

Weitzel, Peter: Prostatakrebs erkennen, besiegen und potent bleiben. (2009)
Der selbst betroffene Autor wollte den Verlust der Manneskraft nicht als gegeben hinnnehmen und hat sich - erfolgreich - auf die Suche nach Heilung und Potenzerhalt gemacht.

Delbrück, Hermann: Prostatakrebs Verlag W. Kohlhammer, Stuttgart, 2008.
IProfessor Dr. Delbrück bietet dem Leser auf 268 Seiten
Rat und Hilfe für Betroffene und Angehörige an. Themen wie Therapiemöglichkeiten, Behandlung von Störungen nach der Operation, Nachsorgebetreuungen sind wichtige Inhalte dieses Buches. Im Anhang befinden sich zahlreiche Literaturhinweise zu den Thematiken Therapiemethoden, soziale und finanzielle Hilfen und über die Krankheitsbewältigung.

Raaflaub, Walter: Tote Hose. Worüber Männer schweigen. Ein Tagebuch
Gockhausen: Wörterseh Verlag, 3. Auflage 2007, ISBN: 978-3-9523213-2-4
Inhalt: Walter Raaflaub wird als Arzt zum Patienten. Er erkrankt an Prostatakrebs. Durch eine radikale Operation scheint der Krebs zwar besiegt, der Eingriff führt jedoch zu Impotenz und Inkontinenz. Der Autor bricht das Schweigen. Offen und zuweilen sogar humorvoll schildert er die gesamte Tragweite der Einschränkungen in seinem Alltagsleben. Die damit verbundenen Frustationen stellen ihn und auch seine Frau auf eine harte Probe. Walter Raaflaub gelingt es als Mann und Arzt,  Persönliches mit fachlichem Wissen zu verbinden.

Wallner, Kent; Köppen, Ulrich: Prostatakarzinom Schattauer, 2007. Inhalt: Der amerikanische Arzt informiert und klärt auf über alle gesichterten Behandlungsmethoden zum Prostatakrebs. Nebenwirkungen, OPs, Ausbreitungsmuster bei Metastasen, Therapiearten, wie Bestrahlung, Hormontherapie, Kontakttherapie mit Jod oder auch das "Abwarten" stellt der Autor laienverständlich dar.Patientenselbsthilfegruppen und andere Informationsquellen gibt es im Anhang.

"Ich habe Prostatakrebs, was nun?" Patientenratgeber, herausgegeben vom Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe e. V., Alte Straße 4, 30989 Gehren, Tel.: 05108926646

L. Weißbach;E.A. Boedefeld: Diagnose: Prostatakrebs Ein Ratgeber - nicht nur für Patienten, 1. Auflage 2007
Bietet sowohl Hilfestellung für Erkrankte und Angehörige als auch die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse und zeigt Möglichkeiten auf das Prostatakrebs-Risiko zu senken.

Dombo, Olaf G.; Otto, Ullrich: Prostatakrebs. Weingärtner Verlag, 2002.

Arnot, Bob: Prostatakrebs. Vorbeugen und Heilen mit richtiger Ernährung und Lebensweise. Piper, 2002. Inhalt: Wie schon in seinem Brustkrebs-Buch und Ernährung liegt der Schwerpunkt eher auf Vorbeugung, dennoch viele Tipps und Hintergrundinformationen, aber natürlich nicht umfassend.

Wagner, Richard: Prostatakrebs und ISCADOR. Mayer, 2002. Inhalt: Misteltherapie bei Prostatakrebs zum Nachlesen, Austausch lohnt sich darüber in den Diskussionsforen im Internet.

Harzmann, Rolf; Grüber, Andrea: Diagnose Prostatakrebs. Ein Ratgeber für Betroffene und Angehörige. Kilian, 2000.

Korda, Michael: Von Mann zu Mann. Ich hatte Prostatakrebs. Limes Verlag, 1997. Inhalt: 1994 erfährt der Verlagsleiter Korda, daß er an Prostatakrebs erkrankt ist. In seinem persönlichen erfahrugnsbericht über die Zeit der Diagnose, der OP und dere weiteren Behandlung wird deutlich, wie groß die die Ängste und Schrecken sind, die ihn und seine Frau Margaret begleiten. In der Auseinandersetzung mit seiner Sexualität, der Inkontinenz, der Schwäche und der Bevormundung durch Ärzte zeigt er nicht nur die Problemfelder auf, er demonstriert das "Dazulernen" und beweist, wie er und seine Partnerin an der Krankheit gewachsen sind. Ein ehrlicher, hilfreicher Bericht.

abgelegt unter: ,
Termine
A Life In Death Fotografie-Ausstellung 10.04.2017 - 31.05.2017 — Waldemarstraße 17 – 10179 Berlin
Kommende Termine…
Buchtipp

Buch-Cover

 

Keimarm kochen

Rezepte und Empfehlungen für Menschen mit Immunsuppression. Rezepte für die Zeit nach einer Transplantation oder wenn aus anderen Gründen keimarm und dabei vitaminreich und schmackhaft gegessen werden soll. Alltagstaugliche Tipps zu Hygiene und keimarmer Zubereitung: "Brat es, koch es, back es oder vergiss es". Die Rezepte in diesem Buch wurden von Ärzten des Universitätsklinikums Würzburg überprüft. Stephan Klein: Keimarm kochen, ISBN 978-3-00-046852-0, 16,95 €


Keimarm Kochen Website