Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Das Informationsnetz für Krebspatienten und Angehörige

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Über uns / Internetkurse / Internetkurse in Deutschland

Internetkurse in Deutschland

Wer lieber allein surft, aber keinen Internetanschluss hat, kann in ein Online-Café oder die Bibliothek gehen. Eine Suchmöglichkeit nach Postleitzahlen findet ihr bei der Stiftung "Digitale Chancen". Spezielle  Internetkurse für  Betroffene und Angehörige werden nur noch selten angeboten. Wir haben die uns bekannten zusammengestellt.

Berlin

FrauenComputerZentrumBerlin e. V.(FCZB)
Bieten in regelmäßigen Abständen Qualifizierungsprojekte für krebskranke Frauen an. Die Zielstellung hierbei ist den beruflichen Wiedereinstieg zu erleichtern und gleichzeitig der Beschaffung gesundheitsrelevanter Informationen zu dienen. Kontakt und Anmeldung: Frau Anita Wegmann, Tel. 030/617970-0, E-Mail: wegmann@fczb.de

Hamburg

Inzwischen gibt es sehr viele Angebote in Hamburg, das Internet kennenzulernen. Einige davon haben wir für Euch aufgelistet. Speziell die Bücherhallen und die VHS bieten regelmäßig Kurse "bei Euch um die Ecke" an, so daß lange Anreisen wegfallen. Die Kurse sind nicht speziell auf "Gesundheitsrecherche" ausgelegt.

 

Hamburger Öffentliche Bücherhallen
Das Internet-Center ist eine Schulungszentrum und zugleich ein öffentlicher Raum zur Internetnutzung. Während der Öffnungszeiten stehen 9 betreute PC-Arbeitsplätze zur Verfügung, an denen eine Internetrecherche vorgenommen, E-Mails geschrieben oder mit Textverarbeitungesprogrammen gearbeitet werden.Unter der Rubrik "Veranstaltungskalender" sind Schnupperkurse in ganz Hamburg verzeichnet.

Volkshochschule Hamburg
Die Volkshochschule bietet "offenes Surfen" an und hat eine Vielzahl an internetbezogenen Kursen im Programm.

SeniorenNet Hamburg
Speziell für Senioren finden an verschiedenen Orten der Stadt Internet-Treffen statt. Dort wird sich getroffen, Wissen ausgetauscht und sich gegenseitig unterstützt.

 

Köln

AOK-Rheinland/Hamburg
Einführungskurse und selbstständiges Surfen sind möglich für Versicherte der AOK-Rheinland und Selbsthilfegruppen im Köln-Bonner-Raum von 10-20 Uhr. Das Internet-Cafe mit Schulungs- und Informationsangeboten ibefindet sich im Clarimedis-Haus in Köln. Ort: Clarimedis Haus, Domstr. 49-53. Auskunft unter: tel. 0221 / 91406-140 oder -150 oder Email an k.projektselbsthilfe@rla.aok.de.

Lübben

Rehazentrum Lübben
In der Rehaklinik Lübben (Spreewald) wird bis heute die Patienteninformation im Internet ermöglicht. Die Fachklinik für Orthopädie und Onkologie bei Berlin hatte seit April 1999 ein gutes Konzept zur Einführung in die Internetsuche für ihre Patienten. "Aktive Genesung" hieß das Projekt, was ab Frühjahr 2001 noch um spezielle Internetkurse für Frauen mit Mammakarzinom erweitert wurde.Darüber gibt es eine wissenschaftliche Arbeit von Birgit Lampe (2004) Internet als Bestandteil in der onkologischen Rehabilitation

Termine
7. Offene Krebskonferenz: PATIENT-SEIN HEUTE. GEMEINSAM STARK! 18.11.2017 10:00 - 16:30 — Yachthafenresidenz Hohe Düne Rostock-Warnemünde
Pflege 4.0 – Digitale Versorgung in der Pflege 20.11.2017 14:00 - 19:00 — Berlin
Gesundheits-Selbsthilfe im 21. Jahrhundert 06.12.2017 16:00 - 19:30 — Sozialverband Deutschland e. V. – Bundesverband (SoVD), Stralauer Straße 63, 10179 Berlin
Kommende Termine…
Buchtipp

Buch-Cover

 

Keimarm kochen

Rezepte und Empfehlungen für Menschen mit Immunsuppression. Rezepte für die Zeit nach einer Transplantation oder wenn aus anderen Gründen keimarm und dabei vitaminreich und schmackhaft gegessen werden soll. Alltagstaugliche Tipps zu Hygiene und keimarmer Zubereitung: "Brat es, koch es, back es oder vergiss es". Die Rezepte in diesem Buch wurden von Ärzten des Universitätsklinikums Würzburg überprüft. Stephan Klein: Keimarm kochen, ISBN 978-3-00-046852-0, 16,95 €


Keimarm Kochen Website