Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Das Informationsnetz für Krebspatienten und Angehörige

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Über uns / Internetkurse / INKA-Internetkurse 1998-2004

INKA-Internetkurse 1998-2004

INKA-Internetkurse 1998-2004

Internetkurse zur Informationsrecherche

Im September 1998 startete INKA in Hamburg die bundesweit ersten Internetkurse für Krebspatienten und ihre Angehörigen, so wie Menschen in Heilberufen. Auf vielen Tagungen und Fachkongressen hat INKA das Projekt vorgestellt und freut sich, daß an immer mehr Orten solche Kurse angeboten werden, denn es ist wichtig, Patienten in ihrer Suche nach Informationen und Austausch  zu unterstützen und zu begleiten. Die Internetkurse fanden an der Volkshochschule Hamburg im Rahmen des Programmes "Leben mit Krebs" statt, das eine ganze Reihe von weiteren spannenden Kursen für Krebsbetroffene anbietet. Inzwischen haben wir die Kurse in Zusammenarbeit mit der Universität Hamburg evaluiert.

Immer häufiger treten Betroffene mit Krebs oder anderen chronischen Erkrankungen direkt an ihre Selbsthilfegruppen und -organisationen heran. Sie suchen seriöse Adressen zur zusätzlichen Informationsrecherche und zum Austausch mit anderen Betroffenen im Internet. In 2002 entwickelte INKA in Zusammenarbeit mit der VHS Othmarschen und der Behörde für Umwelt und Gesundheit (BUG) spezielle Kurse für Engagierte in Selbsthilfegruppen. In 2003 übernahm INKA das "Patientenkompetenztraining im Internet" in Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale Hamburg und der Universität Hamburg.

Wir bieten bundesweit auf Patiententagen und in Beratungseinrichtungen diese Schulungen an. Seit 2004 helfen wir Euch auch telefonisch bei der Internetsuche. Die Mitarbeiterinnen des Patiententelefons geben Linktipps.

Vernetzen
Vernetzen macht Spass.

Buchtipp

Buch-Cover

 

Keimarm kochen

Rezepte und Empfehlungen für Menschen mit Immunsuppression. Rezepte für die Zeit nach einer Transplantation oder wenn aus anderen Gründen keimarm und dabei vitaminreich und schmackhaft gegessen werden soll. Alltagstaugliche Tipps zu Hygiene und keimarmer Zubereitung: "Brat es, koch es, back es oder vergiss es". Die Rezepte in diesem Buch wurden von Ärzten des Universitätsklinikums Würzburg überprüft. Stephan Klein: Keimarm kochen, ISBN 978-3-00-046852-0, 16,95 €


Keimarm Kochen Website