Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Das Informationsnetz für Krebspatienten und Angehörige

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Über uns / INKA unterwegs ...

INKA unterwegs ...

Aktionen (Vorträge/Workshops/Informationsstände...) und von INKA besuchte Veranstaltungen

Eigene Aktionen (Vorträge/Workshops/Informationsstände...) und von INKA besuchte Veranstaltungen

2013

Januar- Workshop: "Hilfen für Kinder an Krebs erkrankter Eltern und ihre Familien" - Teil 2, Rathaus Charlottenburg, Veranstalter: Patiententelefon der Theodor Springmann Stiftung in Kooperation mit INKA, Berlin.

2012

November- Workshop: "Besser Schlimmes zu wissen, als Schlimmes zu ahnen. Wie Kinder Tod und Trauer erleben." Rathaus Tiergarten, Veranstalter: Patiententelefon der Theodor Springmann Stiftung in Kooperation mit INKA, Berlin.
Juni - Workshop: "Hilfen für Kinder an Krebs erkrankter Eltern und ihre Familien" - Teil 1, Rathaus Tiergarten, Veranstalter: Patiententelefon der Theodor Springmann Stiftung in Kooperation mit INKA, Berlin. Materialien zum Workshop
Februar - Informationsstand: "5. Krebsaktionstag", Veranstalter: Berliner Krebsgesellschaft e.V, ICC Berlin

2011

November - Workshop: "Krebs und Internet" - Eine Einführung in die Internetrecherche für Multiplikatoren, die Krebspatienten professionell begleiten wollen, zu Gast bei der Krebsberatungsstelle Bayreuth der Bayerischen Krebsgesellschaft e.V.
Juni - Workshop: "Wer weiß weiter: Spezialberatung zu Gesundheitsthemen", Rathaus Tiergarten, Veranstalter: Patiententelefon der Theodor Springmann Stiftung in Kooperation mit INKA, Berlin. Materialien zum Workshop

2010

Dezember - Informationsstand: "Verwirklichungschancen für Gesundheit", 16. Kongress Armut und Gesundheit, Rathaus Schöneberg, Gesundheit Berlin-Brandenburg
November - besucht: "Neue Medien - Neue Selbsthilfe?!", Fachtagung NAKOS, Katholische Akademie, Berlin
November - Workshop: "Krebsinformation im Internet – sicher surfen" zu Gast bei der Krebsberatungsstelle Bayreuth der Bayerischen Krebsgesellschaft e.V. und SenoCura, Gemeinsam gegen den Brustkrebs e.V. , Zielgruppe:  LeiterInnen von Krebsselbsthilfegruppen aus Ober- und Mittelfranken
Oktober - Workshop: "Das fünfte Patientenrecht: Aufklärung und Information. Muttersprachliche Gesundheitsberatung und Dolmetschdienste", Rathaus Tiergarten, Berlin. Materialien zum Workshop und zu  muttersprachlicher Gesundheitsberatung
Mai - Workshop: "Leichte Sprache in der Beratung", Rathaus Tiergarten, Berlin Materialien zum Workshop und zu leichter Sprache
April - besucht: Berliner Selbsthilfe Kongress: "Über Lebens Netze", Veranstalter: SEKIS, Berlin
April -Infostand: "Guter Wille - und das Geld fehlt. Spenden, Stiften, Fundraising", Veranstalter: Stiftung für menschenwürdiges Sterben, Husum
Februar - Informationsstand:
"4. Krebsaktionstag", Veranstalter: Berliner Krebsgesellschaft e.V, ICC Berlin
Januar - besucht: "16. vfa-Round-Table mit Patienten-Selbsthilfegruppen", Veranstalter: vfa. Die forschenden Pharmaunternehmen, Berlin

2009

Dezember - Informationsstand: "Gesundheit für alle - Ethik im Spannungsfeld", 15. Kongress Armut und Gesundheit, Rathaus Schöneberg, Gesundheit Berlin-Brandenburg
November - besucht: Jubiläum: "35 Jahre Frauengesundheit in eigener Hand", Veranstalter: Feministisches FrauenGesundheitsZentrum e.V., Berlin
November - besucht: Vortrag - "Chemo- und Strahlentherapie - Nebenwirkungen lindern durch Naturheilverfahren", Veranstalter: Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr, Berlin
Oktober - besucht: "Unabhängige Patientenberatung - Perspektiven nach der Modellphase § 65b SGBV", Veranstalter: Bertelsmann Stiftung/Verbraucherzentrale Bundesverband Berlin
Oktober - Informationsstand: "Fachtagung: Das gewöhnliche Sterben. Neue Wege der Pflege und Begleitung in Altenheimen", Veranstalter: Theodor Springmann Stiftung, Stiftung für menschenwürdiges Sterben, FU Berlin
September - besucht: 3. Offene Krebskonferenz - Expertenvorträge mit Beantwortung von Fragen zu Themen wie Vorbeugung, Früherkennung, Behandlung sowie Möglichkeiten zum Umgang mit der Krankheit, Veranstalter: Deutsche Krebsgesellschaft e.V., Deutsche Krebshilfe e.V., Hamburger Krebsgesellschaft e.V., Universität Hamburg
Juli - besucht: Fachtagung "Patienten-Information-Rechte", Veranstalter: Patientenbeauftragte für Berlin in Zusammenarbeit mit Gesundheit Berlin e.V. und Berlin School of Public Health, Europäische Akademie Berlin
Juni - besucht: "Post-Asco Pressegespräch", Pressekonferenz zum 45. Krebskongress der American Society of Clinical Oncology (ASCO), Veranstalter: Albersconcept, Charité-Campus Virchow-Klinikum, Berlin
Mai - Fachvortrag für Berater:"Komplementäre Medizin", Rathaus Tiergarten, Berlin
März - besucht:Patientenkongress, Veranstalter: Deutsche Krebshilfe e.V., TU Berlin
März - Vortrag:"Internet Sicher im Netz bewegen", Beratungsstelle Passau der Bayrischen Krebsgesellschaft

2008

Juni - Workshop und Podiumsdiskussion : "Chancen und Risiken bei der Internetnutzung" - 3. Krebs-Selbsthilfetagung, Mühlheim (NRW)
Februar - Informationsstand: Krebsaktionstag/28. Deutsche Krebskongress, Berlin

2007

November - Informationsstand: 13. Kongress "Armut und Gesundheit", Berlin
September - Informationsstand: Berliner Selbsthilfemarkt - Inka stellt sich vor, Berlin

2006

Dezember - Seminar: "Einflussreicher werden - Handlungs- und Spielräume erweitern", Berlin
November - Informationsstand: 12. Kongress "Armut und Gesundheit", Berlin

2004

Oktober - Pressegespräch: "Inka-Informationsnetz für Krebspatienten und Angehörige geht zur gemeinnützigen Theodor Springmann Stiftung", Bundespresseamt Berlin
September - Vortrag: "Informationsquelle Internet" beim 6. Internationalen Hodgkin Symposium vom 18. - 21. 9. 2004, Köln

März - Posterpräsentation: auf der Tagung "Der Patient als Partner" , Universität FreiburgMärz - Vortrag und Diskussion: "Der kompetente Patient" auf der Tagung "Zum gesellschaftlichen Umgang mit der Erkrankung Krebs" an der Evangelischen Akademie, Berlin

2003

November - Workshop: "Internetrecherche für Patienten", Veranstaltung "Patientenkompetenz" an der VHS Othmarschen, Hamburg
November - Internetkurs: "Leben mit Brustkrebs" innerhalb der Veranstaltungsreihe "Risiko Brustkrebs - Frauen werden aktiv", Patientinnenstelle Osnabrück
Juli - Vortrag: "Ich will alles wissen - Information und Emotion im Internet" auf Ärztetagung "Der informierte Patient" - , Mildred Scheel Akademie, Köln
Juni - Vorlesung: "Patientenorientierung und Internet", Medizinische Hochschule Hannover, Ergänzungsstudiengang Bevölkerungsmedizin und Gesundheitswesen (Public Health)
März - Multiplikatorentraining: "Suchen & Finden im Internet" der Psychosozialen Krebsberatung der Krebsstiftung Osnabrück
Februar - Vortrag und Workshop: "Krebsinformationen & Emotionen im Internet", 3. LAGO-Tagung Onkologie Land Brandenburg, Potsdam
Januar - Workshop:Surfen für Selbsthilfeprofis", VHS Hamburg in Kooperation mit der Behörde für Umwelt und Gesundheit, Hamburg
Januar - Anhörung :der Arbeitsgruppe "Brustkrebs" der Enquetekommission "Zukunft einer frauengerechten Gesundheitsversorgung in NRW" zum Thema "Anforderungen an die psychosoziale Versorgung von Frauen, die an Brustkrebs erkrankt sind".

2002

Dezember - Vortrag : "Ergebnisse der Evaluation der INKA Internetkurse", MedNet 2002, Amsterdam
Oktober - Workshop : "Surfen für Selbsthilfeprofis", VHS Hamburg in Kooperation mit der Behörde für Umwelt und Gesundheit, Hamburg
Juli - Vortrag : Internet für Patienten, 10. Deutscher Hirntumortag in Stuttgart, Symposium der Deutschen Hirntumorhilfe, Stuttgart
Juni - Vortrag : "Patienteninformation und-emotion im Internet", Management Circle Veranstaltung "Der Patient im Visier", Frankfurt
Juni - Vortrag für Ärzte zur Arzt-Patientenkommunikation : "Wie fühlt sich ein Patient", Patientenveranstaltung "Chancen und Risiken im Internet", Haus Lebenswert, Kompetenznetz Lymphome, Uni Köln
Mai - Vortrag :"Wieviel Chaos braucht der Mensch - Entscheidungsfindung beim Patienten", siehe auch gleichnamigen Artikel "Wieviel Chaos braucht der Mensch? Entscheidungsfindung beim Patienten", S. 53 in "dapo - Jahrbuch 2002", Hrsg. Kleining, B, Schumacher, A.:Chaos und Struktur in der Psychosozialen Onkologie: Viele Köche verderben den Brei - Ergebnisse der 20. Jahrestagung. Lengerich 2003. 20. Jahrestagung der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Psychosoziale Onkologie e.V.
Mai - Diskussionsrunde : "Shiatsu und Krebs" im Gespräch mit Eva Liebenberg-Leipold, Curly Krohn, Anja Forbriger u.a., Deutscher Shiatsu-Kongress
Mai - Teilnahme : am Wettbewerb startsocial - Wissenstransfer zur Förderung sozialer Ideen und Projekte.
Mai - Vortrag : "Leben aus der Vision", VHS Osnabrück
April - Vortrag : "Patienteninformation im Internet - Erwartungen, Erfahrungen und die Suche nach Qualität", Eröffnung des Patienten-Internetcafes von Gesundheit Berlin
März - Informationen : "Wie finde ich seriöse Krebs-Information im Internet", Deutscher Krebs-Kongress

2001

November - Podiumsdiskussion : "Wo erhalte ich die für mich wichtigen Informationen?", Deutscher Senologie-Kongress, Berlin
November - Informationen : "Gesundheitsinformationen von Betroffenen für Betroffene. Das Krebsinformationsnetz INKA", Medica Düsseldorf
November - Projektvorstellung :"INKA" und Internetkurse, Deutscher Volkhochschultag, Hamburg
Oktober - Podiumsdiskussion : zur Telemedizin, BKK Hamburg
Oktober - Vortrag im Symposium: Der onkologische Patient - vom Abhängigen zum Entscheider?", DGHO-Kongress, Mannheim
September - Internetworkshop: Patiententag, Rehaklinik Bad Sooden
August - Vortrag zur Tagung der Akademie für Sozialmedizin: "Und plötzlich ist Geld da - Veränderungen der Selbsthilfe", Med. Hochschule Hannover
August - Internetworkshop: für Leiter und Leiterinnen von Selbsthilfegruppen der Deutschen Leukämie- und Lymphomhilfe e.V., Bonn-Königswinter
Mai - Teilnahme: am Wettbewerb startsocial - Wissenstransfer zur Förderung sozialer Ideen und Projekte https://www.startsocial.de/.
April - Vortrag und Lesung: PZ-Forum der Pforzheimer Zeitung
März - Vortrag und Workshop: "Krebsselbsthilfe im Internet", Robert-Bosch-Krankenhaus, Stuttgart

2000

November - Vortrag : "Medizin im Internet", Multimediaforum VHS Hamburg
November - Internetworkshop für Patienten : Tagung "Leben mit Krebs", Hamburg
September - Internetworkshop für Patienten : 4. Krebsinformationstage, Bremen
September - Vortrag : "Eine neues Millennium für PatientInnen", Pressekonferenz der Initiativen gegen Brustkrebs, Hamburg
August - Vortrag : "Medicine meets Millenium", Weltkongress, Expo Hannover
August - Vortrag und Workshop : "Krebsselbsthilfe im Internet", Robert-Bosch-Krankenhaus, Stuttgart
Juni - Vortrag : "Gesundheit im Internet", Gesundheitstag, Berlin
März - Vortrag und Workshop : "Krebsselbsthilfe im World Wide Web", Deutscher Krebskongress, Berlin
März - Seminar : "Auswirkung des Internets auf Patienten", Klinische Fortbildung für Psychoonkologen und Psychotherapeuten, Universitätsklinik Hamburg

1999

Dezember - Vortrag : "Selbsthilfe im Internet", Tagung der Landesvereinigung Gesundheit "Im Interesse der Patienten", Hannover
November - Internet-Werkstatt : "Brustkrebs im Internet", anlässlich der Kunstausstellung "Brust Lust Frust", Frauenmuseum Bonn
November - Internetkurs und Vortrag : "Krebs im Internet", VHS Ahrensburg
Oktober - Internet-Seminar : "Total normal" mit 40 jungen Krebspatienten der Deutschen Kinderkrebsstiftung, Königswinter
September - Vorträge "Internetselbsthilfe am Beispiel Krebs", Workshop und Diskussionsrunde mit dem Krebsinformationsdienst KID : 4.Weltkongress"Medizin und Internet", MEDNET'99, Heidelberg
Juli - Gespräch: "Leben in der Krise", Fachbereich Psychologie, Uni Hamburg
Mai - Vorlesung: "Krebs-Selbsthilfe im Internet", Fachbereich Public Health, Uni Hannover
April - Vortrag: "Internet als Medium der Selbsthilfe", Kongress"Im Interesse des Patienten", Rathaus Schöneberg, Berlin

1998

Dezember - Vortrag: "Wissen ist Macht", Tagung "Hauptsache gesund" zur Arzt-Patienten-Kommunikation, Deutsches Hygienemusem, Dresden
November - Vortrag: "InternetInformationen für medizinische Laien", anlässlich der Verleihung des "Heike-Schöbel-Preises", Uni Bonn
Oktober - Vortrag: "Knowledge is power", Weltkongress"Psychoonkologie" IPOS, Hamburg
seit September - laufende Kurse: "Einführung in die Internetrecherche für Patienten", VHS Hamburg

Termine
Digitale Krebs-Convention 18.09.2021 - 19.09.2021 — digitaler Raum
Kommende Termine…
Buchtipp

Verbraucherzentrale NRW: Ratgeber Ernährung bei Krebs.

Der Ratgeber „Wie ernähre ich mich bei Krebs? Was nützt, was nicht – praktische Hilfen für den Alltag“ hat 224 Seiten und kostet 19,90 Euro, als E-Book 15,99 Euro.
Bestellmöglichkeiten: Im Online-Shop unter www.ratgeber-verbraucherzentrale.de oder unter 0211 / 38 09-555. Der Ratgeber ist auch in den Beratungsstellen der Verbraucherzentralen und im Buchhandel erhältlich. 

Heilen lässt sich Krebs durch die Ernährung allein nicht. Aber angepasste Essgewohnheiten können Nebenwirkungen lindern, die Lebensqualität verbessern und den Heilungsprozess fördern.

Wie ernähre ich mich bei Krebs?