Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Das Informationsnetz für Krebspatienten und Angehörige

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Leben mit Krebs / Leib & Seele / Ernährung: Bücher und Broschüren

Ernährung: Bücher und Broschüren

Broschüren

Aus der Reihe Die Blauen Ratgeber: "Ernährung und Krebs" – Ein Ratgeber für Betroffene, Angehörige und Interessierte zum downloaden oder bestellen.

In der neuen Broschüre "Gesunden Appetit!" zeigt die Deutsche Krebshilfe, wie leicht eine gesunde Lebensweise sein kann. Mit Rezepten. Zum downloaden oder bestellen.

Die Broschüre "Krebsprävention durch Ernährung" des deutschen Instituts für Ernährungsforschung kann hier heruntergeladen werden.

Bücher


Krause-Fabricius, Gisela: Wie ernähre ich mich bei Krebs? Was nützt, was nicht ? praktische Hilfen für den Alltag
Düsseldorf: Verbraucherzentrale NRW e.V., 1. Auflage 2012, ISBN: 978-3940580-55-9
Inhalt: Gesunde  und schmackhafte Ernährung spielt während Therapie und Genesung eine große Rolle. Sie kann Nebenwirkungen lindern, den Heilungsprozess fördern und die Lebensqualität verbessern. Der Ratgeber liefert  Tipps zur Linderung häufiger Nebenwirkungen von Chemo- und Strahlentherapien oder Beschwerden nach Operationen. Auch alternative und komplementäre Methoden sowie Nahrungsergänzungsmittel werden sachkundig besprochen. Sehr hilfreich der  umfassende Anhang:  Glossar, weiterführende Adressen,  Listen zu Lebensmittelintoleranzen und Medikamenten.

Dehmel, C./Kohl, O.: Die neue Ernährung bei Krebs. Neuartiges Ernährungskonzept: Ernährung, die auf Ihren Stoffwechsel abgestimmt ist.
Hannover: Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co.KG, 2. Auflage 2011, ISBN: 978-3899936230
Inhalt: Sowohl im Internet als auch auf dem Buchmarkt erwartet den Leser ein überbordendes Angebot von Ernährungstipps. Hier fällt es daher nicht leicht, eine "gesunde" Empfehlung zu finden. Fettarme Kost gilt gemeinhin als gesünder. Das gilt jedoch nicht fürTumorpatienten. Dieses Buch ist Ratgeber und Kochbuch zugleich. Es klärt über die Besonderheiten der Ernährung bei Krebs auf und macht Rezeptvorschläge für verschiedene Gelegenheiten. Nützliche Ess- und Gewichtstagebücher sowie weiterführende Hinweise auf Literatur und Adressen erwarten den Leser im Anhang.

Stechl, Hans-Albert; Hodina, Arwen; Massling, Ulrich; Klinik für Tumorbiologie (Hg.):
Essen (fast) wie gewohnt - Leckere Rezepte und Ernährungstipps für Patienten mit Prostatakrebs.
Freiburg: Sternwald Verlag, September 2007, ISBN: 978-3-9811708-1-8
Inhalt: In wissenschaftlichen Studien wurde der Zusammenhang von ungesunder "schlechter" Ernährung und dem Fortschreiten von Prostatakrebs nachgewiesen. Die Autoren greifen diese Erkenntnisse auf und stellen Rezepte für Betroffene mit gesunden "guten" Lebensmitteln zusammen. Jedes Rezept schließt mit einer Erklärung, warum die verwendeten Lebensmittel gesund sind, ab. Dieses Kochbuch ist damit auch ein Ernährungsratgeber. Es liefert den Beweis, dass Gesundes auch gut schmecken kann und somit für alle Ernährungsbewussten interessant ist.

Herzog, Alexander; Kretschmer, Christine:

Gesunde Ernährung bei Krebs
Stuttgart: Karl F. Haug Verlag GmbH & Co. KG, 2008
Inhalt: Bei der Krebsbehandlung ist die richtige Ernährung von großer Bedeutung. Aber auch für die Vorbeugung von Krebsbehandlungen
ist eine ausgewogene Ernährung sehr wesentlich. In diesem Buch wird u. a. die Entstehung von Krebszellen, Rolle des Immunsystems, Ernährung zur Krebsvorbeugung thematisiert. Im zweiten Teil des Buches eine Vielzahl von Rezepten vorgestellt. Im Anhang findet Ihr nützliche Adresse, die Euch weiterhelfen können. Eine Literaturliste weist Euch auf weitergehende Publikationen hin.

Burgerstein, Lothar:
Burgersteins Handbuch Nährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung
Stuttgart, Haug Verlag, 2007
Inhalt: Ein sehr ausführliches Werk über Spurenelemente, Vitamine und Mineralstoffe. Der Leser erfährt anschaulich und in übersichtlicher Form alles Wissenswerte über eine gesunde Ernährung und über die Zufuhr von Mikronährstoffen.In einem separaten Teil werden Empfehlungen zur Ernährung und zur Nährstoff-Zufuhr bei den wichtigsten Krankheitsbildern gegeben. Einige Seiten dieses Buches widmet sich speziell den Krebserkrankungen.

Heusch, Margarete; Lemloh, Anja:
Gesund essen bei Krebs - Ihr Ernährungsratgeber
Stuttgart: Trias, 2008
Inhalt: Dieser Ratgeber gibt Hinweise für die richtige Ernährung zu mehr Vitalität und Lebensqualität. 70 leckere Rezepte werden vorgestellt. Die Autorinnen gehen ebenfalls auf die spezifischen Probleme wie Übelkeit, Appetitlosigkeit oder Erbrechen ein und geben Tipps um diese Beschwerden zu lindern.

Dr. Andrea Flemmer:
Das Anti-Krebs Kochbuch.
2. Aufl., Verlag Felix AG, 2007
Inhalt: In diesem Buch ist Theorie mit der Praxis verknüpft.
100 getestete, leckere Rezepte auf ca. 100 Seiten; auch wird auf die Thematik eingegangen welche Faktoren Krebs auslösen können oder welche Schutzstoffe es gibt, mit Anhang (hilfreicheAdressen u. Literaturverzeichnis)

Deutsches Institut für Ernährungsforschung:
"Krebsprävention durch Ernährung" berichtet über den Stand der Forschung, liefert Daten und Begründungen sowie konkrete Empfehlungen.
Die Broschüre ist kostenlos anzufordern oder als PDF-Dokument heruterladbar.

Dr. med. Irene Schmid:
Ernährung krebskranker Kinder - Ein Ratgeber für Eltern und Therapeuten. Herausgeber: Mehr LEBEN für krebskranke Kinder, Bettina-Bräu-Stiftung, 2005  Was können Eltern tun, wenn ihr Kind überhaupt keinen Appetit hat oder plötzlich außer Nudeln nicht anderes essen will?  Die Kinderonkologin Frau Dr. Irene Schmid ging in einem Forschungsprogramm am Dr. von Haunerschen Kinderspital in München diesen Fragen nach. Gegen eine Zuwendung von 11,- Euro zu erhalten: Tel.: 08141-23139, Bestellformular

Pollmer, Udo; Fock, Andrea; Gonder, Ulrike; Prost Mahlzeit! Krank durch gesunde Ernährung
Hilfreiches Buch, um angesichts widersprüchlicher und häufig dogmatischer Ernährungsratschläge nicht die Orientierung und den Spaß am Essen zu verlieren. Auch komplexe wissenschaftliche Zusammenhänge sind anschaulich und prüfbar erläutert. Eine kritische Rezension findet sich auf www.datadiwan.de

Delbrück, HermannErnährung für Krebserkrankte - Rat und Hilfe für Betroffene und Angehörige. Kohlhammer, 2006. Inhalt: Der Autor hat im Verlauf der letzten Jahre zahlreiche gute Bücher zum Thema Krebs für Patienten geschrieben. Auch dieses Buch ist sachlich fundiert und klar gegliedert. Hier wird die Ernährung genauer erklärt als in den folgenden Büchern, die dafür mehr Rezepte bieten.

Leitzmann, Claus und Million, Helmut: Vollwertküche für Genießer.
Bassermann, 2003.  Inhalt: Nachfolgebuch des Standwerks für Menschen, die in die Vollwerternährung einsteigen wollen, mit vielen Rezeptvorschlägen für morgens, mittags und abends.

von Renzenbrink, Mittelstrafl, Kühne: Ernährung und Krebs. Was tun zur Vorsorge und Therapiebegleitung?
Arbeitskreis für Ernährungsforschung, 2000.

Guzek, Gabi und Lange, Elisabeth: Pilze im Körper
Südwest, 2001. Inhalt: Kochbuch und Ratgeber.

Kraske, Eva-Maria: Candida, Natürliche Hilfe bei Darmpilzen.
Gräfe und Unzer, 2001.

Schrott, Ernst: Ayurveda für jeden Tag.
Goldmann, 1998.  Inhalt: Der süddeutsche Arzt führt ein in die indische Heilslehre des Ayurveda und ihre leckeren Gerichte. Essen ist dort ein wichtiger Bestandteil der Gesudnheit, den mit der richtigen Nahrung werden die Körperkräfte "Vata, Pitta und Kapha" ausgeglichen. Gewürze und warmes Essen sind besonders wichtig. Das Buch richtet sich zwar nicht ausdrücklich an Krebskranke, kann aber auf der Suche nach einer neuen Ernährungseinstellung helfen.

Temelie, Barbara: Ernährung nach den Fünf Elementen
Joy Verlag, 2002. Inhalt: Praktische und verständliche Einführung in das Thema.

Arnot, Bob: Das Anti-Brustkrebs-Buch
Vorbeugung durch Ernährung. Piper, 2000. Inhalt: der amerkanische Wissenschaftsjournalist und Arzt bündelt verschiedene Ergebnisse der weltweiten Forschrung zu Ernährung und Brustkrebs. Dieses Buch ist sowohl für die Vorsorge geeignet als auch für Frauen, die einen Rückfall vorbeugen wollen und sich entsprechend auch mit der Ernährung auseinandersetzen. Im Anhang: Fragen und Antworten zu Tamoxifen. Das 250 Seiten starke Buch liest sich nicht nebenbei, es erfordert eine echte Auseinandersetzung, ansonsten versteht man es nicht, obwohl es für Laien geschrieben wurde. Viele Patienten stellen ihre Ernährung auf die makrobiotische Küche um. Vorreiter war hier das amerikanische Kushi-Institute für Makrobiotik.

Kushi, Michio: Die makrobiotische Antwort auf Krebs
Mahajiva Vlg.,1990. Inhalt: Am Anfang war dieses Buch und ja - es ist der Kushi vom Kushi-Institut. Versandfertig in 2 bis 3 Werktagen.

Buchtipp

Buch-Cover

 

Keimarm kochen

Rezepte und Empfehlungen für Menschen mit Immunsuppression. Rezepte für die Zeit nach einer Transplantation oder wenn aus anderen Gründen keimarm und dabei vitaminreich und schmackhaft gegessen werden soll. Alltagstaugliche Tipps zu Hygiene und keimarmer Zubereitung: "Brat es, koch es, back es oder vergiss es". Die Rezepte in diesem Buch wurden von Ärzten des Universitätsklinikums Würzburg überprüft. Stephan Klein: Keimarm kochen, ISBN 978-3-00-046852-0, 16,95 €


Keimarm Kochen Website