Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Das Informationsnetz für Krebspatienten und Angehörige

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Leben mit Krebs / Leib & Seele / Ernährung

Ernährung

Ernährung allgemein

 

Spurenelement erhöht Diabetesrisiko bei Hautkrebspatienten
Selen-Tabletten können das Risiko für Diabetes erhöhen. Das zeigt die Auswertung einer amerikanischen Studie (Beitrag hierzu siehe diabetes-deutschland.de)

Welt-KrebsKongress (World Cancer Research Fund - WCRF) stellt Bericht zum Einfluss von Ernährung und körperlicher Aktivität auf die Prävention von Krebskrankheiten vor. In diesem Bericht werden Empfehlungen formuliert, die die Entstehung von Krebs vorbeugen können. Die Ärzte Zeitung vom 1.09.08 hat die definierten Kriterien aufgeführt.

Ernährungsberatung

Wer viel Fleisch isst, bekommt eher Krebs
In einer großen Studie wurde der Einfluss der Ernährung auf die Krebsentstehung untersucht. Für diese Studie wurden Daten von etwa einer halben Million US-Amerikaner durch das Nationale Gesundheitsinstitut NIH ausgewertet. Für kolorektalen Krebs (Darmkrebs) war das Risiko bei Genuss von rotem Fleisch um 24 Prozent erhöht. Auch bei anderen Krebsarten - etwa Bauchspeicheldrüse und der Leber - war die Rate um 43 und 60 Prozent erhöht.

Nahrungsergänzungsmittel - Verbraucherzentrale Hamburg teilt mit
Viele Anbieter von Nahrungsergänzungsmitteln werben für ihre Produkte. Ihr müsst aber darauf achten, dass die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln keineswegs immer harmlos ist. Eine Überdosierung bei einigen Vitaminen, Mineralstoffen oder Spurenelementen können zu Gesundheitsrisiken führen. Testergebnisse ...

Soja - Sonnen- und Schattenseiten
Soja hat nicht nur eine "gesunde" Seite. Prof. Dr. Manfred Metzler, bis 2011 Leiter des Instituts für Lebensmittelchemie und Toxikologie in Karlsruhe, erforschte in einer Arbeitsgruppe, was genau geschieht , wenn Phytoöstrogene mit der Nahrung aufgenommen werden. Soja ist reich an Phytoöstrogenen. Ein Experiment untersucht, ob bestimmte Zwischenprodukte krebserregend sind. Es ist bekannt, dass insbesondere bei Brust-, Prostata- und Dickdarmkrebs dem Soja häufig eine vorbeugende Wirkung attestiert. Prof. Metzler warnt jedoch: Bestimmte Zwischenprodukte, die beim Abbau der Phytoöstrogene im Körper entstehen, ähneln bekannten, krebserregendes Stoffen. Artikel dazu in "Fit for Fun"...

Heilpflanzenwelt: Aufstellung der Pflanzen, die Phytohormone enthalten

Zusatzstoffe online
Website der Verbraucher Initiative zu Zusatzstoffen in Nahrungsmitteln und Getränken inkl. Geschmacksverstärker, Farbstoffe, Konservierungsmittel. Datenbank und Onlinelexikon liefern Erklärungen, alternative Bezeichnungen und weisen auf mögliche Nebenwirkungen und Gefahren hin.

Vegetarier-Bund Deutschlands e. V.
zu den Themen Essen, Ernährung, Gesundheit, Rezepte (auch für Gemischtköstler) u.v.m.

Tipps für Vegetarier auch auf den Seiten der Techniker Krankenkasse

Verband für unabhängige Gesundheitsberatung  e. V.
Fachinformation, praktische Tipps und Rezepte für zeitgemäße Ernährung und gesunde Lebensweise.

Naturkost Rezepte
Rezepte von A-Z, kommerzielle Site von Bioverlag Schrot&Korn.

Deutsche Krebshilfe
Der Ratgeber "Ernährung bei Krebs" ist zum Bestellen und zum Herunterladen verfügbar.

Das Immunsystem zu stärken ist während einer Erkrankung - und auch vorher oder nachher - sehr sinnvoll. Die Krankenkassen-Zentrale hat dazu Hinweise und Tipps erarbeitet.

Allgemeine Ernährungstipps mehr ... (Herausgegeben von Bundesinformationszentrum Landwirtschaft). Link zum Archiv des aid-infodienst -  ehem. Verbraucherschutz, Ernährung, Landwirtschaft e.V.

„QUEEN“
Diese Organisation „gehört zum Qualitätsnetz Ernährung e.V.
Der Qualitätszirkel ist ein fachübergreifender Zusammenschluss von Diplom-Oecotrophologen und Diätassistenten im Bereich der qualitätsgesicherten Ernährungsberatung und Ernährungstherapie.“

Deutsche Ernährungsberatungs- und -informationsnetz (DEBInet)
Ernährungstipps für bestimmte Krebsarten (Darmkrebs, Brustkrebs) und welche Begleiterscheinungen mit Ernährung beeinflusst werden können. Mit eigenem Forum, Ernährungslexikon, Adressdatenbank der ernährungsberatenden Berufe, Onlineberechnungen von Energiebedarf, Body-Mass-Index und Nierenfunktion.

Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM)
Die ist eine multidisziplinäre Vereinigung aller Berufsgruppen, die sich mit Ernährungswissenschaft beschäftigen. Neben Infostelle bekommt Ihr verschiedene Leitlinien zur Ernährung, u.a. zur Onkologie, Gastroenterologie. Eine Liste von Fachkontakten ist ebenfalls vorhanden.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE)
unter Rubrik "Verbraucher-Infos" gibt es Ernährungstipps z.B. die "5 am Tag Kampagne". In der "DGE Datenbank" könnt Ihr nach Schlagworten in allen Artikeln der Seite suchen. Anschriften qualifizierter ErnährungsberaterInnen sind auf den Seiten vom DGE zu finden.

Das Deutsche Ernährungs- und -informationsnetz (DEBInet) liefert auch hilfreiche Adressen. (Kliniken mit Schwerpunkt Ernährungsmedizin, Fachgesellschaften, Weiterbildungsangebote, Ernährungsberatung)

Qualifizierte Hilfe in Ernährungsfragen und bei ernährungsmedizinischen Problemen sind auch hier zu finden. Geprüft werden diese Seiten u. a. vom dem Institut für Qualitätssicherung in der Ernährungstherapie und Ernährungsberatung e. V. - QUETHEB e. V.


Der Krebsinformationsdienst (KID) bietet Zugang zu aktuellem Wissen u.a. zur Ernährung bei Krebs. 

Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Der Krebs Kompass ist eine Suchmaschine rund um das Thema Krebs mit Chat, eigenem Forum und Adressdatenbank.

Warum Ballaststoffe vor Krebs schützen
Britische Wissenschaftler haben einen Mechanismus entdeckt, durch den Obst und Gemüse vor Krebs schützen könnten. Interessanter Artikel in "wissenschaft.de".

5am Tag
5 am Tag ist eine Kampagne für gesunde Ernährung: regionale Kochkurse, Kochbuch und Fibel für eine gesunde Ernährung bietet der Verein in Zusammenarbeit mit den Krebsgesellschaften und empfiehlt fünfmal am Tag Obst und Gemüse zu essen. Rezepte sind online.

Medizin-Forum
Anfragen zum Thema Krebs und Ernährung können hier im Forum gestellt werden. Diese werden sowohl von anderen Betroffenen als auch von Experten kommentiert.

Verband der Diplom-Oecotrophologen (VDOE)
Das sind Haushalts- und Ernährungswissenschaftler in Deutschland. Wer einen selbständigen Ökotrophologen sucht, findet unter "Ernährungsberatung" eine Suche nach Postleitzahlen und Orten -oben rechts auf der Seite- oder nach Tätigkeitsbereichen und Spezialgebieten. Fragt eure Krankenkasse nach Kostenübernahme!

Berufsverband Deutscher Ernährungsmediziner e.V.
Kontaktmöglichkeiten zu Ernährungsmedizinerin: Unter "Mitglieder" findet Ihr eine Suche u.a. nach Orten, ihr Newsletter "Der Ernährungsmediziner" ist online zu lesen.

Fachgesellschaft für Ernährungstherapie und Prävention e.V.
Einmal im Monat bieten sie einen Chat. Geringe Informationen für Krebspatienten. Am besten "Krebs" in die Suchmaske eingeben.

Ernährung bei Chemo-und Strahlentherapie

Der Krebsinformationsdienst KID
bietet Zugang zu aktuellem Wissen u.a. zu Beschwerden wie Übelkeit während einer Chemotherapie.

Krebs-Kompass
der Volker Karl Oehlrich- Gesellschaft e.V.
Ernährungstipps bei besonderen Symptomen wie Übelkeit unter Chemotherapie.

Felix Burda Stiftung
In erster Linie für Darmkrebspatienten; bietet aber auch Esstipps für andere Krebspatienten bei Beschwerden während der Chemotherapie.

Die Gesellschaft für biologische Krebsabwehr e.V.
liefert Tipps gegen Beschwerden bei Chemotherapie mit Hilfe natürlicher Mittel. Expertengeleitetes Internetforum.

Die Ernährungsambulanz der med. Fakultät Mannheim beantwortet spezielle Fragen zum Thema "Künstliche Ernährung" per e-mail.

Internationale AG Cannabis als Medizin
Cannabis als Rezept gegen Übelkeit? Informationen zum Einsatz von Cannabis in der Krebstherapie.

Termine
Krebserkrankt und trotzdem in Kontakt 20.05.2021 16:30 - 18:00 — virtueller Raum
German Cancer Survivors Week 2021 31.05.2021 17:00 - 19:00 — virtueller Raum
German Cancer Survivors Week 2021 01.06.2021 17:00 - 19:00 — virtueller Raum
Kommende Termine…
Buchtipp

Verbraucherzentrale NRW: Ratgeber Ernährung bei Krebs.

Der Ratgeber „Wie ernähre ich mich bei Krebs? Was nützt, was nicht – praktische Hilfen für den Alltag“ hat 224 Seiten und kostet 19,90 Euro, als E-Book 15,99 Euro.
Bestellmöglichkeiten: Im Online-Shop unter www.ratgeber-verbraucherzentrale.de oder unter 0211 / 38 09-555. Der Ratgeber ist auch in den Beratungsstellen der Verbraucherzentralen und im Buchhandel erhältlich. 

Heilen lässt sich Krebs durch die Ernährung allein nicht. Aber angepasste Essgewohnheiten können Nebenwirkungen lindern, die Lebensqualität verbessern und den Heilungsprozess fördern.

Wie ernähre ich mich bei Krebs?