Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Das Informationsnetz für Krebspatienten und Angehörige

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Krebsarten / Eierstockkrebs

Eierstockkrebs

Eierstockkrebs, Gebärmutterkrebs, Gebärmutterhalskrebs, Vulvakrebs

Eierstockkrebs

Eileiterkrebs, Eierstockkrebs, Ovarialkarzinom

Einführung

Eierstockkrebs oder Ovarialkarzinom nennt man es, wenn bösartige Zellen in den  Eierstöcken gefunden werden. Die Eierstöcke liegen im Becken. Sie produzieren die weiblichen Geschlechtshormone. In ihnen entwickeln sich die Eizellen, aus deren Befruchtung ein Kind entstehen kann.

Deutsche Krebsgesellschaft
Liste der zertifizierten Gynäkologische Krebszentren 

Deutsche Krebshilfe
Blaue Ratgeber Heft 3 und 4 zum Besttellen oder Herunterladen: Gebärmutter und Eierstöcke

KID Krebsinformationsdienst Heidelberg gibt sachlichen Überblick zum zu Eierstockkrebs

100 Fragen - 100 Antworten
Die Fragen von Patientinnen mit Eierstockkrebs wurden an der Berliner Charité erhoben. Prof. Dr. med. J. Sehouli: Eierstockkrebs, Eileiterkrebs und Bauchfellkrebs: 100 Fragen - 100 Antworten. Eine Broschüre für Patientinnen und Angehörige, 5. Auflage 2016, ISBN: 978-3-86748-000-0, 4.90 EUR

Frauenklinik der Charité Berlin
Patientinneninformation Eierstockkrebs (Ovarialkarzinom): Symptome, Diagnose, Behandlung und Nachsorge

Dachverband der Frauengesundheitszentren in Deutschland e.V.
Die Beratungseinrichtungen bieten Information, Beratung, Bildung und Begleitung zu frauenspezifischen und gynäkologischen Erkrankungen und zu Sexualität an.

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V.
Umfangreiche Website der Fachgesellschaft zu Erkrankungen von Brustkrebs bis Ovarialkarzinom, u.a. mit Leitlinien, Kontaktmöglichkeiten zu den wissenschaftlichen Arbeitsgemeinschaften, Patienteninformationen zu Akupunktur etc.

Maligne Aszites (Bauchwassersucht)
Die Bauchwassersucht entwickelt sich in fortgeschrittenen Stadien verschiedener Tumoren in der Bauchhöhle. Diese Informationseite wird von der Fresenius Biotech GmbH herausgegeben. Der Patientenbereich ist frei zugänglich und es wird auf Werbung verzichtet.

Selbsthilfe

Bundesverband der Frauenselbsthilfe
Die Gruppen der Frauenselbsthilfe können in der Regel auch hierzu Auskunft geben und Kontakte herstellen.

Selbsthilfegruppe Eierstock- und Gebärmutterkrebs Berlin
Die offene Gruppe hat ihren Schwerpunkt im Informations- und Erfahrungsaustausch. Regelmäßige Treffen Kontakt:

Forum Eierstockkrebs
angeboten von der Volker Carl Oehlrich Gesellschaft e.V.

Wernigerode: Selbsthilfe-Gruppe für Hormonstörungenbetroffen
Gebärmutter- und Eierstockentfernung und damit verbundene Hormonstörungen sowie Erkrankungen, die auf Grund von Hormonstörungen entstehen: davon betroffenen Frauen werden  Trost, Hilfen und Informationen angeboten. Die ebenfalls angebotene Beratung ist kostenpflichtig.

Englischsprachige Links

Ovarian Cancer Action UK

provides information and advice that will help guide you from your diagnosis, through to treatment and beyond.

Ovarian Cancer - NHS UK

reliable no-nonsense information including help and support and more.

Cancer Research UK

Information and Cancer Chat as well as the Nurse Helpline freephone 0808 800 4040

National Ovarian Cancer Coalition
die amerikanische Organisation stellt eine gute erste Informationsadresse dar mit weiteren Links zum Krebs der Eierstöcke.

Ovarian Cancer National Alliance
Ein Zusammenschluss aus 7 amerikanischen Selbsthilfegruppen. Gute Einstiegsinfos.

National Ovarian Cancer Association
Seiten aus Kanada mit Infos, Erfahrungsberichten und einem Message Board für den Austausch.

Ovarian Cancer in der medline plus.
Die National Library of Medicine (USA) bietet eine umfassende Informationssammlung z.B. über Organisationen, Diagnose, Therapie und Forschung an. Ein Link führt direkt zu einer Recherchemöglichkeit in der Medline (Fachartikel). Hilfreich dabei ist das Glossar.

Eierstockkrebs: Bücher

Prof. Dr. med. J. Sehouli: Eierstockkrebs: 100 Fragen - 100 Antworten
Akademos, 5. Auflage 2016. Prof. Dr. Sehouli ist Gynäkologe an der Berliner Charité, sein Patientenratgeber ist praktisch orientiert an den Fragen seiner Patientinnen. Kontakt zu ihm bekommt Ihr über die die Frauenklinik der Charité.

Inhalt: In Deutschland erkranken jährlich etwa 8.000 Frauen an Eierstock-, Eileiter- oder Bauchfellkrebs. Weil wirksame Vorsorgeuntersuchungen fehlen, und Beschwerden oft erst spät auftreten, werden diese Krebsarten häufig erst in einem fortgeschrittenen Stadium entdeckt.

Viele Betroffene stellen dem Arzt nur sehr wenige Fragen zu ihrer Erkrankung, denn sie haben Angst vor den Antworten. Hinzu kommt, dass viele Patientinnen der Meinung sind, dass sich der Arzt nicht immer die nötige Zeit für das Aufklärungsgespräch hat.
Im Rahmen einer Erhebung an der Berliner Charité wurden 100 Frauen mit dieser Erkrankung und abgeschlossener Behandlung interviewt. Daraus das dieses Buch entstanden, das das ärztliche Gespräch unterstützen und die wichtigsten Fragen der Patientinnen beantworten soll. Diese Fragensammlung spiegelt die Sicht der Patientinnen wider. Dadurch ist das Buch etwas Besonderes, zumal auch wichtige Bereiche thematisiert werden, wie z. B. Fragen zur Sexualität.

Darüber hinaus informiert die Broschüre sachlich und verständlich zu  wichtigen Aspekten von Eierstock-, Eileiter- oder Bauchfellkrebs, wie Tumorentstehung, Diagnose, Therapie und Nachsorge.

 

 

Artikelaktionen

Termine
Krebserkrankt und trotzdem in Kontakt 20.05.2021 16:30 - 18:00 — virtueller Raum
German Cancer Survivors Week 2021 31.05.2021 17:00 - 19:00 — virtueller Raum
German Cancer Survivors Week 2021 01.06.2021 17:00 - 19:00 — virtueller Raum
Kommende Termine…
Buchtipp

Verbraucherzentrale NRW: Ratgeber Ernährung bei Krebs.

Der Ratgeber „Wie ernähre ich mich bei Krebs? Was nützt, was nicht – praktische Hilfen für den Alltag“ hat 224 Seiten und kostet 19,90 Euro, als E-Book 15,99 Euro.
Bestellmöglichkeiten: Im Online-Shop unter www.ratgeber-verbraucherzentrale.de oder unter 0211 / 38 09-555. Der Ratgeber ist auch in den Beratungsstellen der Verbraucherzentralen und im Buchhandel erhältlich. 

Heilen lässt sich Krebs durch die Ernährung allein nicht. Aber angepasste Essgewohnheiten können Nebenwirkungen lindern, die Lebensqualität verbessern und den Heilungsprozess fördern.

Wie ernähre ich mich bei Krebs?