Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Das Informationsnetz für Krebspatienten und Angehörige

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Leben mit Krebs / Familie Partnerschaft / Kinderwunsch

Kinderwunsch

Der Krebsinformationsdienst in Heidelberg- KID bietet ausführliche Informationen zum Thema Kinderwunsch mit Krebs.

Literaturtipp: Krebs und Kinderwunsch: 100 Fragen-100 Anworten
(Hg.): Dr. med. Andreas Jantke, Priv.-Doz. Dr. med.Kai J.Bühling, Prof. Dr. med. Jalid Sehouli. Verlag: akademos Wissenschaftsverlag GmbH: 1. Auflage 2009: ISBN: 978-386748-008-6
Inhalt: Die Autoren haben 100 Fragen von Patientinnen zusammengetragen, auf die sie nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen antworten. Gruppiert in Kapiteln zu "Krebs" (verschiedene Krebsarten), "Hormonstörungen" und "Künstliche Befruchtung" werden Fragen aufgeführt, die Betroffenen Anregungen bieten sollen, ihre eigenen offenen Fragen zum Thema "Krebs und Kinderwunsch" im Arztgespräch zu klären. Hinweise auf weiterführende Literatur und nützliche Internetadressen liefern zusätzliche Informationen.

Faltblattbroschüre zum Herunterladen: Bauchentscheidungen - wissen, was jetzt gut ist. Hinweise zu Tests in der Schwangerschaft.
Diese Broschüre ist im Rahmen eines gemeinsamen Projekts der Arbeiterwohlfahrt, Bundesverband e.V., des Arbeitskreises Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft, AKF e.V. und des Netzwerks gegen Selektion durch Pränataldiagnostik entstanden. Sie setzt sich kritisch mit vorgeburtlichen Tests auseinander und zeigt Probleme auf, die dabei entstehen können.

Die Kinderwunschseite, betrieben von Fachärzten für Frauenheilkunde. Hier findet Ihr im Forum spezielle Beiträge zum Thema Kinderwunsch und Krebs u.v.m.

Die Universität Halle für Geburtshilfe und Reproduktionsmedizin, die Frauenklinik in Köln bieten für ungewollt kinderlose Paare Kinderwunschsprechstunden an. Beratung bietet  auch die Uniklinik Bonn an.

Das Universitätszentrum für Fortpflanzungsmedizin Franken (Universität Erlangen-Nürnberg) ist es gelungen eine erfolgreiche Wiedereinpflanzung von tiefgefrorenem Eierstockgewebe vorzunehmen.

"FertiProtekt"
Das "Deutsche Netzwerk für fertilitätsprotektive Maßnahmen bei Chemo- und Strahlentherapie "FertiProtekt" wurde im Mai 2006 in Heidelberg gegründet. 33 Universitätskliniken haben sich zusammengeschlossen, um die Zusammenarbeit von Reproduktionsmedizinern und Krebsspezialisten zu verbessern. Übersicht der Zentren Deutschlands.

Endokrinologikum Ulm ist ein interdisziplinäres Zentrum für Hormon- und Stoffwechselerkrankungen, Reproduktionsmedizin und gynäkologische Endokrinologie, Pränatalmedizin und gynäkologische Sonographie. Die Praxis ist im reproduktionsmedizinischen Bereich spezialisiert auf die Abklärung und Behandlung von Beratung zu Fragen der Fruchtbarkeit, Sterilitätsdiagnostik und -therapie, Spermiogramme, IVF/ICSI/MESA/TESE.

Buchtipp

Verbraucherzentrale NRW: Ratgeber Ernährung bei Krebs.

Der Ratgeber „Wie ernähre ich mich bei Krebs? Was nützt, was nicht – praktische Hilfen für den Alltag“ hat 224 Seiten und kostet 19,90 Euro, als E-Book 15,99 Euro.
Bestellmöglichkeiten: Im Online-Shop unter www.ratgeber-verbraucherzentrale.de oder unter 0211 / 38 09-555. Der Ratgeber ist auch in den Beratungsstellen der Verbraucherzentralen und im Buchhandel erhältlich. 

Heilen lässt sich Krebs durch die Ernährung allein nicht. Aber angepasste Essgewohnheiten können Nebenwirkungen lindern, die Lebensqualität verbessern und den Heilungsprozess fördern.

Wie ernähre ich mich bei Krebs?